Anzeige

Goldener Windbeutel 2021
Foodwatch sucht wieder die dreisteste Werbelüge

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch vergibt wieder den unrühmlichen "Goldenen Windbeutel". Zur Wahl stehen in diesem Jahr Produkte von Danone, Katjes, Mövenpick, Pamela Reif und Rewe.

Text: W&V Redaktion

18. November 2021

Diese fünf Produkte sind für den Negativpreis "Goldener Windbeutel 2021" nominiert.
Anzeige

Wir wissen es alle: In der Werbung werden die meisten Marken und Produkte schöner, besser, toller dargestellt, als sie es sind. In einem gewissen Rahmen ist dieses Blendwerk auch in Ordnung. Werden die Verbraucher dabei aber mit nachweisbaren Unwahrheiten bewusst hinters Licht geführt, ist das nicht mehr ok. Foodwatch hat diesem Gebaren der Hersteller daher schon seit Langem den Kampf angesagt: Einmal im Jahr ruft die gemeinnützige Organisation die Verbraucher zur Wahl des "Goldenen Windbeutels" auf.

Folgende Kandidaten, die exemplarisch für Täuschung im Supermarkt stehen, sind in diesem Jahr nominiert: Volvic Natürliches Mineralwasser von Danone, die als Mövenpick Green Cap Kaffeekapseln von J.J. Darboven, Katjes Wunderland Fruchgummis, Clean Protein Bar von Naturally Pam by Pamela Reif und Wilhelm Brandenburg Hähnchen-Brustfilet von Rewe. Die meisten von ihnen präsentierten sich als besonders klima- und umweltfreundlich, könnten diese Werbeversprechen aber nicht halten, kritisiert Foodwatch.

Regulierung von nachhaltigen Werbeversprechen

Die Verbraucherorganisation spricht sich deshalb für eine klare Regulierung von "nachhaltigen" Werbeversprechen aus. Auf ihre Schummelei angesprochen, reagierten die Unternehmen laut Foodwatch entweder gar nicht oder mit Ausreden und wiesen die Verantwortung von sich.

"Klimakrise, Abholzung und Plastik-Müllberge: Unsere Ernährungsweise hat ihren Anteil an den riesigen Problemen, vor denen wir heutzutage stehen. Aus dem Bedürfnis von Verbraucher:innen nach mehr Nachhaltigkeit will die Lebensmittelindustrie jetzt Kasse machen und vermarktet ihre Produkte als Rettung für Umwelt und Klima", sagt Manuel Wiemann, bei Foodwatch Wahlleiter für den "Goldenen Windbeutel". "Ein grüner Anstrich macht aus einer Kaffeekapsel kein nachhaltiges Produkt und auch Fleisch wird durch manipulierte Zertifikate nicht zum Klimaretter. Klima- und Umweltwertbung auf unökologischen produkten muss gestoppt werden!"

Ihren Favoriten für die dreisteste Werbelüge des Jahres können die Verbraucher bis zum 12. Dezember bestimmen. Dem Hersteller des Produkts mit den meisten Stimmen will Foodwatch den Negativpreis am Firmensitz überreichen.

Anzeige