Anzeige

Launch
Fritz-Kola bringt Cola mit "null Zucker" heraus

Der Hamburger Getränkehersteller Fritz-Kola erweitert sein Sortiment um eine weitere zuckerfreie Kola. "Voll Kola. Null Zucker", lautet das Werbeversprechen der Marke für die Neuheit. 

Text: W&V Redaktion

6. Juli 2020

"Voll Kola. Null Zucker", lautet der Fritz-Kola-Werbespruch.
Anzeige

Der Getränkehersteller Fritz-Kola bringt eine neue Sorte auf den Markt: eine Cola-Variante mit "null Zucker", so das Versprechen. Die Hamburger reagieren auf die steigende Nachfrage: Inzwischen legen über 60 Prozent der Konsumenten bei ihren Getränken Wert auf einen reduzierten Zuckergehalt (Quelle: Nielsen Shopper Trends 2019).  

In dem Produkt werden lediglich zwei statt der drei üblichen Süßungsmittel verwendet. Auf die Zugabe von Aspartam wird vollständig verzichtet. Um dem eigenen Werbeversprechen "vielviel" gerecht zu werden, enthält das Getränke 25 Milligramm Koffein auf 100 Millilitern. Dazu fügt der Hersteller noch den Wachmacher Guarana hinzu. Die neue Cola gibt es ab dem 6. Juli 2020 in 0,33 Liter und 0,5 Liter Glasmehrwegflaschen.

"2003 brachten wir mit fritz-kola die erste alternative Kola raus. Mit der fritz-kola "null Zucker" folgt nun eine zeitgemäße Variante unseres Originals", so Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von Fritz-Kola.

So sieht das Werbemotiv aus:

Fritz-Kola zeigt sich gern als sozialengagierte Marke. So gehört das Unternehmen beispielsweise der Initiative "Pfand gehört daneben" an. Die Hamburger verkaufen zudem ein Festival-Retter-Paket.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige