Anzeige

Kreation des Tages
Gemeinsam unaufhaltsam: Nikes starkes Statement

Die Sportmarke Nike setzt ihre "You Can’t Stop Us"-Kampagne mit einem beeindruckenden Film fort. Der Splitscreen ist nicht nur eine technische Spielerei, sondern transportiert eine wichtige Botschaft.

Text: W&V Redaktion

3. August 2020

Anzeige

Alleine die Zahlen sind schon respekteinflößend: 4000 Filmschnipsel sichtete das Team von Wieden + Kennedy Portland. 72 davon wurden so zusammenmontiert, dass daraus 36 Kombinationen für den neuen Spot der "You Can’t Stop Us"-Kampagne von Nike entstanden.

Herausgekommen ist ein starker Spot, der durch seine Kreativität verblüfft und auch eine wichtige Botschaft hat: Gemeinsam lässt sich einiges erreichen - vor allem auch, wenn sich verschiedene Bewegungen nicht gegeneinander ausspielen lassen, sondern sich gegenseitig ermutigen und stärken. Gleichberechtigt stellt Nike Queerness neben Female Empowermennt, BlackLivesMatter neben Inklusion.

Die Stimme dazu kommt von der Fußballerin Megan Rapinoe. Zu sehen sind unter anderem LeBron James, Naomi Osaka, Eliud Kipchoge, Caster Semenya, Cristiano Ronaldo, Giannis Antetokounmpo, Serena Williams, Colin Kaepernick and Kylian Mbappé.

"Die Spieler sind vielleicht wieder auf dem Spielfeld, aber wir kehren nicht zu einer alten Normalität zurück", sagt Rapinoe. Wir müssen weiterhin diese Welt neu erfinden und sie besser machen. Ich bitte die Menschen, sich von diesem Augenblick inspirieren zu lassen und darin nicht nachzulassen. Ich glaube, es ist jedermanns Verantwortung, für Veränderungen einzutreten."

Am Spot arbeitet Pulse Films mit Regisseur Oscar Hudson sowie das Visual-Effects-Team von A52. Für den Text ist W+K-Copywriter Dylan Lee verantwortlich.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige