Anzeige

Personalien
Giny Boer ist die neue C&A-Europachefin

Wachablösung im Hause C&A: Zum 1. Januar 2021 übernimmt Gina Boer den Posten der CEO Europa. Sie tritt die Nachfolge von Edward Brenninkmeijer an, der in den Aufsichtsrat wechseln wird.

Text: W&V Redaktion

18. August 2020

Giny Boer kommt vom schwedischen Möbelhaus Ikea.
Anzeige

Der Bekleidungshändler C&A besetzt die beiden Spitzenpositionen seines Europa-Geschäfts neu. Anfang 2021 übernimmt Giny Boer den Posten des CEO bei C&A Europe. Sie tritt die Nachfolge von Edward Brenninkmeijer an, der sich zum Jahresende von seinen operativen Führungsposten zurückziehen und in den Aufsichtsrat wechseln wird. Derzeit leitet er neben dem Europa-Geschäft auch den Gesamtkonzern als CEO.

Giny Boer kommt vom schwedischen Möbelhändler Ikea, bei dem sie die vergangenen zwei Dekaden verbracht hat. Zuletzt war sie als General Manager Retail für die Regionen Süd- und Osteuropa zuständig. Boer wird nach Angaben ihres künftigen Arbeitgebers bereits am 15. September zu C&A kommen und sich einarbeiten, ehe sie zum Jahreswechsel den Chefsessel übernimmt.

Neue Finanzchefin und Aufgaben für den Deutschlandchef

Am 1. Januar bekommt C&A Europe außerdem eine neue Finanzchefin. Birgit Kretschmer ersetzt dann den bisherigen Chief Financial Officer (CFO) Ralf Senden, der das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlassen wird. Kretschmer bekleidete in den vergangenen Jahren verschiedene Führungsposten beim Sportartikelkonzern Adidas. Derzeit leitet sie dort als SVP das Ressort Corporate & Supply Chain Finance.

Einen Neuzugang konnte das Führungsteam von C&A Europe bereits begrüßen. Eric Andrew Brenninkmeijer übernahm zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben als Leiter des Deutschland-Geschäfts mit sofortiger Wirkung den neu geschaffenen Posten des Chief Clusters/Countries Officer. Damit ist er nun auch für alle C&A-Filialen in Europa zuständig.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige