Anzeige

Pop-up-Bar
Häagen-Dazs feiert neue Eissorten in der Bar

Häagen-Dazs will mit seinen Fans die ultimative Party dieses Sommers feiern. Damit diese sich nicht zwischen Eis und Cocktail entscheiden müssen, gibt es in den neuen Pop-Up-"Häagen-Bars" einfach beides.

Text: Anonymous User

1. Juli 2021

Häagen Dazs feiert den Sommer in der Häagen Bar
Anzeige

Die Eiscreme-Marke Häagen-Dazs hat mit der "Häagen-Bar" ein neues Pop-up-Erlebnis ins Leben gerufen. Passend zur Kampagne "Love the Mix", die das Mischen des Unerwarteten zelebriert, werden in der Häagen-Bar Eis und Cocktails serviert. Gleichzeitig macht die Bar auch auf neue Eissorten wie Lime Mojito Sorbet oder Piña Colada aufmerksam, die von Cocktails inspiriert wurden. "Um den Launch unserer neuen Cocktail-Sorten zu feiern, wollten wir den Menschen etwas geben, mit dem sie feiern können", sagt Alice Hodgson, Global Assistant Brand Manager of Equity & Shops bei Häagen-Dazs. Ziel sei es, die "ultimative Party dieses Sommers" zu starten.

Für das Markenerlebnis samt PR- und Social-Media-Kampagne zeichnet die Londoner Kreativagentur Space verantwortlich. Die Social-Media-Kampagne wurde für Facebook- und Instagram-Feeds und -Stories zugeschnitten. Sie kombiniert Bilder eines frisch geöffneten Pints Häagen-Dazs mit Fotos von Mixologen und lokalen Häagen-Bar-Locations, um Fans der Marke zu motivieren, die Events zu besuchen. "Bei der neuen Cocktailserie prallen zwei Welten aufeinander und durch die Linse der Love the Mix-Kampagne fängt die Häagen-Bar den fröhlichen, luxuriösen Charakter der Marke ein", sagt Sean Kelly, Associated Director bei Space. Verbraucher sollen inspiriert werden, den Sommer mit einem Eis in der einen und einem Cocktail in der anderen Hand zu genießen.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige