Anzeige

Kampagne von Heimat
Humorvoller Fakten-Check für den Opel Combo

Nicht nur Nutzfahrzeug, sondern auch Familienkutsche: Mit Humor setzt Heimat die neue Generation in Szene. In Combo mit dem BVB.

Text: W&V Redaktion

18. September 2018

Fakten-Check im Opel Combo mit BVB-Stars.
Anzeige

Die ersten Stimmen über den neuen Opel Combo klingen durchaus wohlwollend. "Stauraum ohne Ende", "Der Familienfreund", "Vorne Pkw, hinten Nutzler" oder "Alleskönner für die Familie", so lauten Headlines der ersten Autotester. Das Modell war bisher eher als Nutzfahrzeug für Firmen unterwegs, die neue Generation mausert sich außerdem zur bezahlbaren Familienkutsche, mit vielen Sicherheitsassistenten und kinderfreundlicher Innenausstattung an Bord. Auch Freizeitsportler und Gewerbetreibende zählen zu den Zielgruppen.  

Dieses Multitalent setzt nun eine große Kampagne von Noch-Etathalter Heimat in Szene. Opel lässt derzeit pitchen und der Ausgang ist offen. 

Humorvoller Fakten-Check

Die Kampagne von Heimat fordert mit einem humorvollen Fakten-Check dazu auf, den Opel Combo aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Mit Sprüchen wie diesen: "Schätzungsweise sechs Menschen auf der Welt sehen genauso aus wie Du. Im Opel Combo mit bis zu sieben Sitzen kannst Du sie alle mitnehmen."  Oder: „Der Marathon-Weltrekord im Rückwärtslaufen liegt bei 3:38:27 Stunden. Der Opel Combo hat eine 180-Grad-Rückfahrkamera. So haben Sie beim Rückwärtsfahren alles im Blick – ohne Nackenschmerzen!“

TV- und Online-Clips, Radiospots, Zeitungsanzeigen, Großflächenplakate und Social-Media-Aktivitäten listen die Qualitäten der neuen Combo Generation auf, immer mit einer Portion "Charme und Augenzwinkern", so das Unternehmen. Aus dem Off ist der aus „Neo Magazin Royale“ bekannte Sprecher William Cohn zu hören. 

Keine "normale Werbekampagne"

„Unser Newcomer bei den Hochdachkombis bietet eine große Vielfalt an Technologien und Assistenzsystemen, viel Platz und Flexibilität – plus Pkw-Komfort. Solch einem Allrounder wird eine normale Werbekampagne nicht gerecht“, sagt Christina Herzog, Direktorin Marketing Opel Deutschland. „Deshalb wollten wir es ganz anders machen und nicht, wie üblich, Familie mit Kind und Kegel ins Grüne schicken. Was zählt, sind Funktionalität und Fakten: Was kann der neue Opel Combo? Bekomme ich alles unter? Diese Antworten geben wir in unterschiedlichen Spots.“

Combo mit dem BVB

Ein Spot erklärt, was die Gefahren beim Torjubel mit dem Sicherheitsassistenten im Opel Combo zu tun haben. Mit dabei: Die Fußballstars Marco Reus, Lukasz Piszczek und Roman Weidenfeller, Spieler des langjährigen Opel-Partners Borussia Dortmund BVB:

„Opel & der BVB – eine gute Combo“, so heißt es auch in den sozialen Netzwerken. Außerdem haben Fans und User die Möglichkeit, in der gemeinsam mit der Digitalagentur MRM McCann entwickelten Kick-Like BVB“-App gegen die Profis im virtuellen Torwandschießen anzutreten. Aufgabe: Mehr Bälle im Combo zu versenken als die BVB-Spieler. An dem ersten Augmented-Reality-Spiel des Autoherstellers wirkten außerdem die Sportmarketing-Agentur Team Feldmann und der AR-Spezialist Garage51 aus Frankfurt mit.   

Anzeige