Anzeige

Initiative
Ideen-Hackathon für Handel und Gewerbe

Der Softwareanbieter Brandad Systems startet am 17. Mai einen virtuellen Hackathon zur "Zukunft des lokalen Gewerbes nach Corona". Die Teilnahme ist offen für alle an dem Thema Interessierten.

Text: W&V Redaktion

6. Mai 2020

Ideen für die Zeit nach Corona soll der Umdenk.bar-Hackathon liefern.
Anzeige

Die Corona-Krise trifft lokale Gewerbetreibende besonders hart: Bei vielen sind die Umsätze drastisch zurückgegangen oder ganz weggebrochen. Sie befinden sich teils in einer existenzgefährdenden Situation, die sich auch nach dem Lockdown nicht so schnell ändern dürfte. Um so wichtiger ist es, sich neu zu vernetzen und über Branchen hinweg auszutauschen und gemeinsam Ideen zu entwickeln. Sagt Brandad Systems. Der Softwareanbieter initiiert daher unter dem Stichwort/Hashtag Umdenk.bar den Hackathon "Zur Zukunft des lokalen Gewerbes nach Corona - 12 Stunden für Handel, Service und Handwerk in Deutschland."

Das kostenlose Event orientiert sich an der Aktion der Bundesregierung WirVsVirus, mit der gezielt nach Ideen und Konzepten für die Bekämpfung der Viruskrankheit gesucht wurde, sagt Geschäftsführer Florian Paul. Das Besondere am Hackathon ist: Die Themen sind nicht vorgegeben, kommen vielmehr aus dem Kreis der Teilnehmer. Das ist bei Umdenk.bar nicht anders. Allerdings geht der Veranstalter davon aus, dass Themen rund um "Digitalisierung" nicht fehlen werden.

Für alle, die einen Beitrag leisten wollen

Der Hackathon, der am 17. Mai von 9 bis 21 Uhr stattfinden soll, richtet sich an alle Unternehmer, Gründer, Inhaber oder Mitarbeiter lokaler Gewerbetreibender. Zudem soll auch das Wissen von Vertretern von überregionalen Vertriebs- oder Handelsorganisationen und öffentlichen Institutionen oder Organisationen sowie Agenturen, Berater und allen anderen Menschen einfließen, die als Mutmacher und Problemlöser einen gesellschaftlichen Beitrag leisten wollen. So der Veranstalter.

Unterstützt wird die Aktion unter anderem von Microsoft, das die Infrastruktur und Service für den virtuellen Hackathon zur Verfügung stellt, zudem von diversen Politikern, Medien wie "ntv" und etlichen der Brandad-Kunden (Sparkasse, Allianz, Edeka, Audi oder Datev). Die Anmeldung läuft.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Alle Entwicklungen im Liveblog:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige