Anzeige

Social-Media-Challenge
Influencer-Kampagne: AOK ruft zum Zuckerverzicht auf

Mit der Social-Media-Challenge #minusZucker ruft die AOK junge Menschen auf, sich gesünder zu ernähren. Influencer Jokah Tululu geht als Vorbild voran und verzichtet auf Industriezucker.

Text: Anonymous User

3. März 2021

Keine Softdrinks, keine Süßigkeiten: Jokah Tululu macht's vor.
Anzeige

Die Krankenkasse AOK klärt junge Menschen mit der neuen Kampagne #minusZucker über gesunde Ernährung auf und nimmt dabei vor allem den Inhaltsstoff Zucker in den Fokus. Dafür wurde die #minusZucker Social Media-Challenge ins Leben gerufen, die "Vice" als exklusive Medienpartnerin begleitet. In der von der Hamburger Agentur Wynken Blynken & Nod konzipierten Challenge lässt der Hamburger Comedy-Influencer Jokah Tululu seine mehr als 200000 Instagram-Follower auf unterhaltsame Weise daran teilhaben, wie er Schritt für Schritt über drei Wochen versucht, Industriezucker aus seiner Ernährung zu verbannen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Um der Kampagne mit redaktioneller Expertise Gewicht zu verleihen, produzierte "Vice" ein Explainer-Video, in dem eine Moderatorin humorvoll, aber eindrücklich über alles aufklärt, was die junge Zielgruppe über Zucker wissen sollte: was Zucker mit unserem Körper anstellt, wie schlimm es wirklich um unseren Zuckerkonsum steht, was die Politik unternimmt und wie man aus dem süßen Teufelskreis ausbrechen kann.

Steve Plesker, Marketingchef bei der AOK: "Mit der Kampagne wollen wir nachhaltig über die Gesundheitsrisiken eines zu hohen Zuckerkonsums aufklären, ohne dabei belehrend zu wirken oder junge Menschen mit dem erhobenen Zeigefinger abzuschrecken."

Die Kampagne läuft bis Ende März und ist auf allen Social-Kanälen, bei "Vice" sowie auf den Seiten der AOK abrufbar. Auf Seiten von Vice waren unter anderem beteiligt: Tina Blech (Creativ Lead), Ineke Hagedorn (Production Lead); beim Auftraggeber AOK  Bundesverband zeichnen Steve Plesker, Christine Breithaupt und Martina Hein verantwortlich; auf Agenturseite hatten unter anderem Matthias Erb und Jens Theil (Founder, Chief Creative Lunatic), Niclas Kienert (Senior Text) sowie Daniel Patterson (Creative Director Art) den Hut auf.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige