Anzeige

Vergleichsportal
JvM und Verivox singen gegen Aufschieberitis

Jung von Matt Havel hat für das Vergleichsportal Verivox vier Clips basierend auf Diana Ross' Hit "I'm Coming Out" entwickelt. Die Kampagne fordert dazu auf, seine Verträge zu checken und Tarife zu wechseln.

Text: W&V Redaktion

18. November 2021

Die neue Verivox-Markenfigur nervt potenzielle Kunden im eigenen Heim.
Anzeige

Jung von Matt Havel entwickelt die Markenplattform für Verivox weiter und animiert musikalisch dazu, den Tarifwechsel nicht länger aufzuschieben. Dazu wurde eine neue Markenfigur entwickelt, die auf coole und entspannte Art daran erinnern soll, dass ein Tarifwechsel mit Verivox nicht nur lohnend, sondern auch "very easy" sei. Verivox ist eine Tochter der ProSiebenSat.1-Gruppe und eines der größten Vergleichsportale in Deutschland.

"Mit der neuen Kampagne gehen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Leichtigkeit, um die Barrieren des Tarifwechselns zu senken. Die Kampagne zeigt auf humorvolle Weise, dass es sich lohnt, Themen wie den Tarifwechsel nicht länger aufzuschieben, weil man nicht nur viel Geld sparen kann, sondern danach das befreiende Gefühl hat, etwas geschafft zu haben", sagt Christina Zilles, Chief Brand Officer bei Verivox GmbH. 

Die Melodie von Diana Ross bleibt hängen

Der Kampagnenmittelpunkt sind mehrere TV-Spots, die sich auf die Angebotsfelder Energie, Telekommunikation, Versicherungen und Finanzen von Verivox beziehen. Das "Very" wird in den vier Clips in Anlehnung an den Namen Verivox extra lang "veeri" gesprochen. Die neue Markenfigur ist eine Art Entertainer, bekleidet mit extravaganten roten Schuhen, passender Jacke, zurückgekämmten langen Haaren und 70er-Jahre-Schnauzer. Er begegnet den Protagonisten an unerwarteten Orten im eigenen Zuhause: im Kofferraum, im Kühlschrank, in der Waschmaschine oder der Gartenhecke. Eben genau wie ein To-Do-Gedanke, den man immer wieder aufschiebt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die immer wiederkehrende Melodie basiert auf dem Song "I'm Coming Out" von Diana Ross und wurde von White Horse Music für die Spots neu interpretiert. Regie führte Felipe Ascacibar, produziert wurden die Filme von It's US Media. So unkreativ die Kampagne auf den ersten Blick ist, so eingängig ist die Melodie und Umdichtung des Songs. Dementsprechend wirksam könnten die Clips sein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Spots sind seit dem 11.10.2021 sowohl auf den öffentlich-rechtlichen wie auch zahlreichen privaten Sendern zu sehen. Zudem wird die Kampagne über eigene Schnitt-Versionen und Bumper-Ads via Online-Video verlängert. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige