Anzeige

Digitalagentur mit Eventprojekt
Kärcher "containert" mit Oddity

Die Digitalagentur Oddity erweitert das Kundenerlebnis von Kärcher: mit einem Überseecontainer, einem Pop-up-Konzept und einer vernetzten Idee.

Text: W&V Redaktion

18. Juni 2019

Oddity hat einen Pop-up-Probenraum für Kärcher entwickelt.
Anzeige

Es ist ein Fall, der eher selten vorkommt: Die Agentur, die sich um die Social-Media-Kanäle kümmert, setzt ein Markenerlebnis um. Der Hersteller Kärcher hat das nun gemacht und seine Digitalagentur Oddity mit einem Pop-up-Konzept beauftragt. "Digital denken bedeutet auch Räume schaffen, um neue Wege zu gehen. Neben digitalen Markenstrategien, Kampagnen und Systemen wird es immer bedeutsamer, die Implikation auf die Architektur zu berücksichtigen", erklärt Mario Stockhausen, Geschäftsführer von Oddity Space.

Ziel war es, eine Customer-Experience für die Hochdruckreiniger von Kärcher zu schaffen und die Geräte erlebbar zu machen. Oddity löste die Aufgabe mit einem Überseecontainer. Der sechs Meter lange Container ist das Herzstück eines modularen Systems für Events, Messen oder Verkaufsstellen, das ausgebaut und angepasst werden kann, Raum für die Produkte bietet und die Kunden zum Ausprobieren animiert. Der Kärcher-Pop-up-Container wird mit sämtlichen Kärcher Touchpoints vernetzt und in die bestehende Markenwelt eingefügt.

Bei der Umsetzung und Konstruktion hat Oddity die Firma Jost aus Bad Kreuznach hinzugezogen. Der Kärcher-Container hat eine große Glasfront und ist mit dunklem Holz, Beton, Metall und Glas ausgebaut. Natürlich ist alles Kärcher-gelb und mit Markenlogos versehen, die Außenflächen können mit Bannern bespielt werden. Das modulare System erlaubt es, den Container je nach Raumstimmung oder Anwendungsgebiet individuell anzupassen.

Innen können die potenziellen Kunden und Kärcher-Fans die Produkte unter Anleitung an Holz- und Steinflächen testen. Die Seitenwand lässt sich ausklappen und sorgt so für zusätzliche Fläche - ebenso wie das Dach mit Terrasse.Zusammen macht das rund 40 Quadratmeter Testfläche.

Der erste Kärcher-Pop-up-Container wird beim Homeride-Rennen 2019 aufgebaut. Die Sponsoren-Radtour der Ronald McDonald Kinderhilfe in den Niederlanden läuft am 22. und 23 Juni. Danach bleibt der Container in Holland und zieht zum Black-Cross-Festival (18. bis 21. Juli).

Anzeige