Anzeige

TV-Kampagne
Karamalz zeigt, was moderne Helden ausmacht

Superhelden müssen nicht stark, sondern vor allem clever sein. Diese Botschaft sendet Karamalz mit einer TV-Kampagne in die Kinderzimmer. Die Traditionsmarke wirbt damit für ein diverseres Heldenbild.  

Text: W&V Redaktion

2. Februar 2021

Eine Szene aus dem Spot.
Anzeige

In den 80ern hieß es: "Fit wie ein Profi", wenn Karamalz im Umfeld von Sportübertragungen für seinen Drink warb. Vom Wettkampfgedanken ist die Marke allerdings schon 2010 abgerückt. Das Malzgetränk positioniert sich seither als Energielieferant für Helden aller Art — egal ob im Film, Beruf, Sport oder Alltag.

In drei 20-sekündigen TV-Spots überträgt die Traditionsmarke nun das stereotype Bild des starken Superhelden in ein neues Zeitalter: Unter dem Claim "Echte Helden sind clever" beweisen pfiffige kleine Sportler, dass es nicht auf Muskelkraft, sondern auf Köpfchen ankommt.

Sehen Sie hier den Spot:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Die Vermittlung von Werten und Übersetzung des Heldenbilds in eine realistische, für unsere Zielgruppe der sechs- bis zwölf-jährigen Kinder nachvollziehbare Situation, in der sie sich als Helden beweisen müssen, war der Ausgangspunkt für die Ideenentwicklung", erklärt Holger Vatter-Schönthal, Marketingleiter der Privatbrauerei Eichbaum, zu deren Produktportfolio Karamalz gehört.

In den Spots gehe es darum, Kinder und Jugendliche zu ermutigen, Lösungen nicht nur durch pure Power zu finden, sondern um die Ecke zu denken. Der Erste läuft bereits auf Super RTL und Nickelodeon, die beiden anderen werden im Laufe des Jahres ausgestrahlt, heißt es.

Die Filme entstanden in Zusammenarbeit mit der Filmagentur Black Frame Films. Der Retro-Look der Marke blieb dabei unangetastet. Somit schwingt zumindest ein noch ein bisschen 80er-Jahre-Nostalgie mit.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige