Anzeige

30 Jahre Mauerfall
Katjes feiert die Liebe zwischen Ost und West

Ost liebt West und West liebt Ost: Katjes porträtiert drei Liebespaare aus einst durch die Mauer getrennten Teilen Deutschlands.

Text: W&V Redaktion

5. November 2019

Katjes feiert die wahre Liebe von einst durch die Mauer getrennten Menschen unter dem Motto "30 Jahre Wunderland Deutschland".
Anzeige

Janko ist aus Thüringen, Theresa aus Bayern. Gäbe es die Mauer noch, wären sie sich nie begegnet. Gleiches gilt für Fabian aus dem Ruhrpott und Julia aus Potsdam. Oder Silvia aus Ost-Berlin und André aus der Karibik.

Mit den Porträts von drei unterschiedlichen und authentischen Paaren stellt die Fruchtgummi-Marke Katjes die wahre Liebe von einst durch die Mauer getrennten Menschen in den Mittelpunkt ihrer Kampagne "30 Jahre Wunderland Deutschland".

Die Message: Jankos und Theresas gibt es viele.

Graffittiwall an der East Side Gallery

Die echten Paare aus Ost und West finden sich sowohl auf dem Graffiti Kunstwerk als auch in der Bewegtbild-Projektion wieder. Die Graffitiwall, die der peruanisch-deutsche Künstler aus Berlin Nasca1 mit Unterstützung vom Künstler Moe79 kreiert, ist wie die Bildsprache im Clip im typischen Katjes-Pink gehalten und steht an der East Side Gallery unweit des Bruderkusses von Breschnew und Honecker noch bis Ende November.

Die Bewegtbild-Projektion zeigt innige Momente der Paare, verbunden mit der Message: Ost liebt West und West liebt Ost. Die Projektionen werden vom 7. bis 9. November auf großflächigen Gebäuden in Berlin gespielt.

Zuletzt hatte Katjes durch seinen aktuellen Spot Aufmerksamkeit erregt. Die Darstellung der Massentierhaltung im Clip wurde von einigen Landwirten kritisiert. Laut Werberat gibt es aber keinen Anlass zur Intervention.

Anzeige