Anzeige

Lebensmittelhandel
Kaufland baut modulare Weihnachtskampagne

Mehr ist mehr – das gilt für den neuen Weihnachtsspot von Kaufland. Hier gibt es die volle Weihnachtsdröhung unter dem Motto: "Du liebst Weihnachten? Du bekommst Weihnachten!"

Text: W&V Redaktion

30. November 2021

Anzeige

Kaufland geht unter dem Motto "Du liebst Weihnachten? Du bekommst Weihnachten!" mit einer großen Weihnachtskampagne an den Start. Akustisch setzt der neue Weihnachtsspot auf eine Neuinterpretation des Welthits "Sweet Dreams". Holger Oehrlich, Geschäftsführer der Kaufland Inhouse-Agentur findet: "'Sweet Dreams' von Eurythmics passt in dieser neuen Version perfekt zu den Bildern, die wir erschaffen haben: Hier unterstreichen wir visuell unsere Vielfalt und unser riesiges Weihnachtsangebot." Zuletzt setzte Kaufland beim Sound eher auf Rap, etwa bei den neuen Recruiting-Clips mit dem TikToker Herr Anwalt und einem Spot für Glühwein.

Der Weihnachtsspot dagegen soll ein stimmiges Gesamtkonzept ergeben, das jeden in eine moderne Weihnachtsstimmung versetzen kann:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zentral ist der Gedanke, dass das perfekte Weihnachtsfest für jede:n anders aussieht. Daher ist die Kampagne auch modular aufgebaut. Sie wurde für alle Länder entwickelt, in denen Kaufland vertreten ist. "Entsprechend haben wir in der Konzeption und Umsetzung darauf Wert gelegt, dass die Kommunikationsmaterialien später baukastenartig einsetzbar sind. Jedes Land hatte daher die Möglichkeit, sich die perfekte, landestypische Kombination zusammenzustellen, beispielsweise mit typischem, nationalem Essen", sagt Silvia Carazo Soto, Geschäftsführerin Marketing International.

Die 360°-Kampagne wurde von der Kaufland Inhouse-Agentur entwickelt und wird im TV, Kino, in der Filiale, auf Plakaten und digital ausgespielt. Neben TV-Spots und Inhalten auf Social Media gibt es Online-Gewinnspiele wie den "Kaufland Adventskalender".


Autor: Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.

Anzeige