Anzeige

Weihnachten
KFC-Buckets bekommen einen neuen Look

KFC und ihre Agentur Mother bringen die ikonischen Buckets auf den Weihnachtstisch - mit einem Twist. Die berühmten roten Streifen haben sich in rote, schneebedeckte Wohnhäuser verwandelt.

Text: W&V Redaktion

22. Dezember 2020

Für die Weihnachtszeit bekommen die KFC-Buckets einen neuen, festlichen Look.
Anzeige

Kentucky Fried Chicken (KFC) bringt seine Buckets auf den Weihnachtstisch - in einem neuen, festlichen Look. Die berühmten roten Streifen haben sich in rote, schneebedeckte Wohnhäuser verwandelt und jedes Gebäude lässt durch die Fenster der Menschen in ihren Häusern schauen. 

Damit möchte die Agentur Mother zeigen, wie sich Feste auf alle möglichen Arten entfalten können - auch wenn alle aufgrund der Corona-Pandemie zu Hause festsitzen. Die Illustrationen stammen von Ilya Milstein. Je mehr Brathähnchen und Pommes man kauft, desto größer wird das Set voll häuslicher Festlichkeiten, das man zusammenbauen kann.

Fun Fact: In Japan ist es seit den 70er Jahren Tradition, an Weihnachten bei KFC essen zu gehen. Der neue Look könnte dort ein großer Hit werden.


Autor: Nadia Riaz

volontierte bei W&V und Kontakter, war anschließend Redakteurin bei LEAD, wo sie ihre Begeisterung für Digital- und Tech-Themen entdeckte. Nadia hat München für Hamburg ausgetauscht und schreibt jetzt als freie Autorin für W&V am liebsten über Blockchain und KI.

Anzeige