Anzeige

Kreation des Tages
Kreativkollektiv "Tribe" knüpft sich VW vor

Das Hamburger Kreativkollektiv Tribe hat einen Spec Spot veröffentlicht, der das Verhalten von Volkswagen in der Vergangenheit anprangert.

Text: W&V Redaktion

3. Dezember 2019

Das Hamburger Kreativkollektiv Tribe Film hat sich in einem Spec Spot den Autobauer Volkswagen vorgeknöpft.
Anzeige

"VW Refined ist eine kurze Geschichte jener menschengemachter Krisen und Skandale, die wir in unserer Vergangenheit nicht zu verhindern wussten und einem Unternehmen, welches aus seines Gleichen lernen sollte."

Das Hamburger Kreativkollektiv Tribe Film hat sich in einem Spec Spot den Autobauer Volkswagen vorgeknöpft.

Der Spot führt durch unterschiedliche Vignetten vergangener Jahrzehnte, die jeweils ein für Mensch und Umwelt grausames Verbrechen in der Geschichte des modernen Menschen darstellen, "(...) zu Ende geführt durch die bewusste Lüge eines Unternehmens, welches entschlossen daran festgehalten hat die enormen Auswirkungen ihrer Produkte zu ignorieren", heißt es von Seiten des Kollektivs.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Vielmehr als um die Relativierung der Fehler geht es dem Duo demnach darum, ein Verständnis für ihre Auswirkungen zu schaffen: "Unsere Vergangenheit formt unser aktuelles Verständnis und ermöglicht uns Krisen einzuordnen, die uns als Menschheit geprägt und geformt haben. Die bewusste Entscheidung den Dieselskandal mit den vorangegangenen Momenten auf eine Ebene zu setzen mag im ersten Moment drastisch erscheinen. Doch wenn unsere Kinder in Zukunft auf unsere Gegenwart zurückblicken, wie werden sie die vorsätzliche Entscheidung eines Konzerns,
die Gesundheit der Menschen und unseres Planeten zu gefährden, bewerten?"

Ein Spec Spot wird nicht für einen realen Werbeeinsatz produziert, sondern soll das Können der Macher für potentielle Auftraggeber sichtbar machen. Sozusagen: Ein fiktiver Werbefilm für eine reale Marke.

Die Credits:

Film Creative Collective
Director: Weyoung
DoP: Weyoung
AC: Flo Hornung

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige