Anzeige

Kreation des Tages
Kunst bei Hornbach: Ein Ai Weiwei zum Selberbauen

Mit seinen ausgefallenen Ideen überrascht Hornbach immer wieder. Jetzt bringt der Baumarktriese zusammen mit Heimat und Neutral Zürich ein echtes Werk des Künstlers Ai Weiwei heraus, als Bausatz für zuhause.

Text: W&V Redaktion

11. Februar 2020

Ai Weiwei posiert vor dem ungewöhnlichen Werk.
Anzeige

Ausreichend Platz sollte man der "Demokratischen Kunst" einräumen. Zwei mal zwei Meter Minimum. So steht es in der Aufbauanleitung für den Bausatz des Kunstwerks "Safety Jackets Zipped the Other Way" von Ai Weiwei. Zusammen mit Heimat Berlin und Neutral Zürich veröffentlicht Hornbach ein echtes Werk des bekannten chinesischen Künstlers zum Selberbauen.

Mit "Safety Jackets Zipped the Other Way" möchten Ai Weiwei und Hornbach Kunst allen Menschen zugänglich machen – zum reinen Materialpreis. Dieses Kunstwerk gehöre allen, die Lust haben, es zu bauen. "Die Idee, dass mit etwas handwerklichem Geschick jeder ein Original Ai Weiwei haben kann, hat uns sofort begeistert. Eine ganz neue Art von Projekt für unsere Kunden und Fans", sagt Hornbach-Vorstand Karsten Kühn.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Kunst für alle

Ein zentrales Motiv in Ai Weiweis Arbeit ist das Konzept des Readymade: Ein Gebrauchsgegenstand wird in einen anderen Kontext gestellt und bekommt somit eine neue Bedeutung.

Das Werk besteht aus industriellen Warnschutzwesten, die unter anderem Sicherheit signalisieren. Sie werden mittels ihrer Reißverschlüsse miteinander zu einem größeren Ganzen verbunden. Von ihrer ursprünglichen Funktion entfremdet, verschmelzen sie so zu einer amorphen Skulptur. Das montierte Kunstwerk soll Realitäten und Sichtweisen ändern und beim Betrachter unerwartete Eindrücke auslösen.

In einem kurzen Dokumentarfilm erläutert Ai Weiwei seine Hintergründe für die Aktion:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das Projekt wird von einer Publikation begleitet, die neben der Bauanleitung auch eine Einordnung von "Safety Jackets Zipped the Other Way" in das Gesamtwerk Ai Weiweis beinhaltet. Zusätzlich enthält sie ein Echtheitszertifikat und ein Interview, das der Kunstkritiker und Kurator Hans Ulrich Obrist anlässlich des Projektes mit Ai Weiwei geführt hat.

Kunst selber bauen:Die Bauanleitung kann kostenlos auf der Hornbach-Webseite heruntergeladen werden.

Für die Umsetzung und Kommunikation des Projektes ist die Hornbach-Stammagentur Heimat Berlin gemeinsam mit Neutral Zürich verantwortlich. Das zugehörige Buch wurde von Data-Orbit gestaltet. Neben Plakaten, TV- und Kinowerbung gibt es auch digitale Maßnahmen, etwa einen YouTube-Spot:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Katrin Ried

Ist Redakteurin im Marketingressort. Vor ihrem Start bei der W&V beschäftigte sie sich vorwiegend mit Zukunftstechnologien in Mobilität, Energie und städtischen Infrastrukturen. Für Techniktrends interessiert sie sich ebenso wie für Nachhaltigkeit, sozialen und ökologischen Konsum.

Anzeige