Anzeige

Elektro-Offensive
Leonardo DiCaprio wirbt für den Fiat 500e

Die Automarke Fiat setzt auf Leonardo DiCaprio. Er wirbt für den neuen, vollelektrisch angetriebene Fiat 500. "Welcome back, future" heißt das Motto der europaweiten Kampagne mit dem US-Schauspieler. 

Text: W&V Redaktion

25. Januar 2021

Fiat setzt auf Leonardo DiCaprio. Er wirbt für den neuen, vollelektrisch angetriebene Fiat 500.
Anzeige

Die italienische Marke bewirbt den neuen Fiat 500e, das erste vollelektrisch angetriebene Fahrzeugmodell des Herstellers Fiat Chrysler Automobiles (FCA). Das Konzept zur europaweiten Kampagne "Welcome back, future" kommt von der Agentur This is Ideal, Turin.

"Der Fiat 500 war nie einfach nur ein Auto oder eine Design-Ikone. Er war schon immer eine Interpretation dessen, was zeitgemäße Mobilität erfordert und bedeutet", so Olivier François, Präsident der Marke Fiat. "Deshalb haben wir für die heutige Präsentation des neuen Fiat 500 eine warme und einladende Welt alternativer Mobilität geschaffen, in der die Stadtplanung die Natur und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Wir erzählen eine Geschichte als Willkommensgruß an die Idee einer besseren Zukunft. Und wer wäre besser dazu geeignet, als der engagierte Umweltschützer Leonardo DiCaprio, um uns bei der Entdeckungsreise in eine Welt zu begleiten, die so viel besser aussehen kann, wenn wir nur die richtigen Entscheidungen treffen würden?"

Fiat engagiert Umweltschützer Leonardo DiCaprio

In dem 30-Sekünder werden die Bilder einer nachhaltigen Stadt mit Szenen aus dem Leben der Menschen kombiniert. Der von Indiana Production produzierte Werbespot "Welcome back, future" wurde vom preisgekrönten Regisseur James Gray inszeniert. Die Musik stammt von Nino Rota. Der Song diente als Titelmelodie für die oscarprämierte Filmkomödie "Amarcord" von Federico Fellini (Musik: CAM Sugar).

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Bei der Entwicklung des neuen Fiat 500 standen laut dem Unternehmen die Faktoren Reichweite, Ladezeit und Einfachheit in der Bedienung im Mittelpunkt. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige