Anzeige

Verknappungsstrategie
Lidl preist "Beyond Meat"-Burger im Netz an

Der Händler Lidl kassiert auf Facebook & Co. Negativ-Kommentare. In den Social-Media-Kanälen wirbt die Marke für den "Beyond Meat"-Burger - der allerdings sofort vergriffen ist.

Text: W&V Redaktion

29. Mai 2019

Lidl verkauft den "Beyond Meat"-Burger - oder auch nicht.
Anzeige

Der Discounter Lidl führt seit heute den "Beyond Meat"-Burger. "Nur solange der Vorrat reicht", verkündete die Marke bereits Mitte Mai. Der Händler lockt in den Social-Media-Kanälen: "So lecker war vegan noch nie", schreibt Lidl beispielsweise auf Instagram. Das Unternehmen hofft, dass Veganer und Flexitarier zukünftig regelmäßig den Weg in die Filialen finden.  

Die veganen Burger-Patties kosten im Zweierpack 4,99 Euro und bestehen unter anderem aus Erbsenprotein, das von seiner Textur an Muskelfasern von Fleisch erinnern soll. Rote Beete sorgt für die rosa Färbung wie bei einer Fleischfrikadelle. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Allerdings hat Lidl im Netz auf Facebook, Twitter und Instagram bereits mit verärgerten Kunden zu kämpfen. Denn die meisten "Beyond Meat"-Fans klapperten sogar mehrere Filialen ab - ohne überhaupt das Produkt zu finden. Auch auf Lidl.de kann man momentan keinen ordern.

Auf Facebook schreibt das Social-Media-Team: "Wir sind total begeistert von der überwältigend hohen Nachfrage nach dem Beyond Meat Burger. Es tut uns leid, dass der Burger in deiner Filiale bereits ausverkauft ist. Wir haben uns bemüht, möglichst viel Ware zu bekommen, doch die Produktionsmenge des Herstellers ist ausgesprochen knapp. Aber es gibt gute Nachrichten! Wir arbeiten bereits mit Hochdruck daran, dass der Beyond Meat Burger so schnell wie möglich wieder in deiner Filiale erhältlich sein wird. Stay tuned!".

Anzeige