Anzeige

W&V-Ausgabe Juli 2019
Liebe geht durch die Marke

Wenn Marken ihre Bindungskraft verlieren, hat das meist mehrere Ursachen. Warum Stammkunden so wichtig sind und wie ich Markentreue erziele, jetzt in der aktuellen W&V.

Text: Anonymous User

17. Juli 2019

Anzeige

Was polarisiert, eckt an und spielt mit großen Gefühlen? Im Idealfall ist es Ihre Marke. Eine Marke vereint Erlebnisse, Träume und Vorstellungen, wie meine W&V-Kollegin Belinda Duvinage in der neuen Ausgabe ausführlich beschreibt. Eine Marke zu führen ist ein bisschen, wie eine Beziehung zu führen. Es gibt ständig Herausforderungen, einen nicht immer kalkulierbaren Alltag, kurz, die guten und die schlechten Zeiten. 

Das Problem vieler Marketingentscheider allerdings ist: Sie jagen gern neuesten Buzzwords hinterher, ohne eine Strategie zu hinterfragen. Schlimmer noch, was sich bei immer mehr Gesprächen mit Marketern entpuppt: Sie kennen oft noch nicht einmal diverse Marketingansätze. Denn sie wissen nicht, was sie tun?

Bei diesem hochkarätigen Manager-Unwissen müssen wir eingreifen und gehen auf Markenmodelle ein, die wirklich helfen. Die nicht wissenschaftlich abgefahren sind, sondern alltagstauglich. Selbst ein alter Klassiker wie Hans Domizlaffs "Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens" kann heute noch, 80 Jahre nach Erscheinen des Werks, eine wertvolle Hilfe sein. 

Marken sind aber nicht nur Material. Sie sind vor allem Mensch. Denn hinter jeder Marke stecken Menschen, die selbst wieder Marke sein können. Und so werden nur Markenartikler Zukunft haben, die eigene Mitarbeiter als Mensch und nicht als Maschine betrachten. Und Markenartikler, die nicht für Zielgruppen, Personas oder Verbraucher arbeiten, sondern vom Menschen als Kunden aus denken.

Das bietet der Schwerpunkt Marke

  • Bewusst sein: Markenmodelle gibt es wie Sand am Meer. Ein Blick zurück und nach vorn.
  • Untreue: Peter Haller und Barbara Evans von Serviceplan haben GfK-Daten zum Konsumentenverhalten ausgewertet.
  • Upgrade für die Gurke: Wie der Mittelständler Kühne zur innovativen Lebensmittelmarke wurde.
  • Gemeinsam Dinge bewegen: Was für die Arbeitgebermarke und ihre Attraktivität entscheidend ist.

Hier geht es zur Juli-Ausgabe
oder bestellen Sie die Juli/August-Ausgaben zum Sonderpreis

Diese Inhalte erwarten Sie noch in der Ausgabe 07/19

Bewusst sein

The one and only? Markenmodelle gibt es wie Sand am Meer. Sie helfen, das Besondere zu spüren, die Identität einer Marke zu begreifen, und sie unterstützen die strategische Markenführung. Wichtig dabei: Die Modelle müssen verständlich sein und vor allem nach innen funktionieren.

Was ist da los? 

Peter Haller und Barbara Evans von der Agenturgruppe Serviceplan haben Daten der GfK zum Konsumentenverhalten ausgewertet. Der eindeutige Befund: UNTREUE

Gemeinsam Dinge bewegen

Natürlich ist der digitale Wandel für Unternehmen wichtig. Damit stellen sie die Zeichen auf Zukunft und locken vielversprechende Arbeitskräfte an. Doch es geht nicht zuerst um Lösungen, sondern um Kultur, Zusammenarbeit und Kommunikation im Unternehmen. Das spielt für die Arbeitgebermarke und ihre Attraktivität die entscheidende Rolle. Und Agenturen entdecken ein neues Geschäftsfeld, um den Wandel richtig einzuleiten.

Schön Sauber

Verpackungen sollen nicht nur optisch ansprechend sein, sondern auch gut für die Umwelt – für viele Unternehmen eine Herausforderung.

Weitere Themen im Heft

  • Echter Durchblick: Marktforschung: von der künstlichen zur emotionalen Intelligenz.
  • Da werden Sie geholfen: Chatbots im Kundenservice: Potenziale, Vorteile und Hürden.
  • Entscheidend is aufm Platz: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Interessante Neuzugänge gibt es auch bei den Sponsoren.
  • Von wegen nur Fußball: Sportmarketing: Digitale Plattformen bieten Werbungtreibenden immer mehr Möglichkeiten.
  • „Ich vertraue unseren Agenturen sehr“: Antje Neubauer, DB, und Larissa Pohl, Wunderman, diskutieren die Beziehung zwischen Kunde und Agentur.
  • Jetzt gibt es auf die Nuss: Personalmarketing: Die Preisträger der diesjährigen PMI Awards teilen aus.

Hier geht es zur Juli-Ausgabe
oder bestellen Sie die Juli/August-Ausgaben zum Sonderpreis

Anzeige