Anzeige

Sonderedition
Löwensenf beschert eine "Happy Wiesn"

Pünktlich zum Oktoberfest bringt Develey Senf & Feinkost eine neue Löwensenf-Variante auf den Markt: Der limitierte Hanf-Senf soll perfekt zur Weißwurst passen. Nur high macht er nicht.

Text: W&V Redaktion

19. August 2019

Der neue Hanf-Senf von Löwensenf ist streng limitiert und soll eine "happy Wiesn" bescheren.
Anzeige

Hochwertige ungesättigte Fette, hoher Proteinanteil, Magnesium, hohe Konzentration an Vitamin B2, dazu eine nussige, leicht süßliche Note im Geschmack - das sind nur einige der Merkmale, die Hanfsamen zum megatrendigen Superfood werden lassen. 

Develey Senf & Feinkost macht sich diesen Hype zunutze und hat die kleinen Nährstoffbomben kurzerhand in seinen grobgemahlenen Löwensenf gemischt. Das Ergebnis ist der Hanf-Senf, der laut Hersteller "bayerisch-süß" schmecken und daher perfekt zu Weißwurst, Leberkäse & Co. passen soll. Wer allerdings beim Konsum der neuen Senfspezialität auf eine berauschende Wirkung hofft, wird enttäuscht werden: Speisehanf enthält keine nennenswerten Mengen an THC (Tetrahydrocannabinol) und macht daher auch nicht high.

Der Hanf-Senf kommt Anfang September und damit pünktlich zum Münchner Oktoberfest auf den Markt. Wer die außergewöhnliche Mischung probieren möchte, sollte sich aber beeilen: Die "Happy Wiesn Edition" im 100 ml Glastönnchen ist streng limitiert und auch nur im neuen Online-Shop von Löwensenf oder im Düsseldorfer Senfladen erhältlich.

Daher sind auch die PR- und Marketingmaßnahmen eher auf die Ansprache der jungen Zielgruppe ausgerichtet: So wird der Launch des Hanf-Senfs mit einer reichweitenstarken Online-Kampagne unterstützt, die im Schwerpunkt auf Facebook und Instagram stattfindet und zudem auch auf der neuen, ab Anfang September freigeschalteten Löwensenf-Website präsent ist. Darüber hinaus arbeitet Löwensenf mit Foodblogger zusammen, die den neuen Senf ausprobieren und über ihre Erfahrungen berichten sollen. 

Anzeige