Anzeige

Fernsehgeräte
Luxus-TV-Hersteller Loewe schließt Bündnis mit Zulieferer

Der TV-Hersteller Loewe verbündet sich mit einem japanischen Zulieferer. Die Allianz soll helfen, die Traditionsmarke wieder zu altem Glanz zu führen.

Text: Anonymous User

21. Februar 2019

Loewe-Fertigung in Kronach: der Standort soll vom deutsch-japanischen Bündnis profitieren.
Anzeige

Die Luxus-TV-Hersteller Loewe hat mit dem japanischen Zulieferer Toyoichi Tsusho eine weitreichende Partnerschaft vereinbart. Die Firma aus Tokio zählt zu den weltweit führenden Händlern mit Elektronik-Bauteilen. Der fränkische Fernsehgeräte-Hersteller werde "von den Einkaufsvorteilen des starken Partners profitieren", erklärt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ralf Vogt, in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Allianz mit Toyoichi ist Teil einer Offensive, die Marke Loewe wieder zu altem Glanz zu verhelfen soll. Der damals insolvente Hersteller wurde 2014 vom Münchner Unternehmer Mark Hüsges und seiner Beteiligungsgesellschaft Stargate Capital übernommen. Er will Loewe wieder stärker als Premium-Marke positionieren.

Danke der Kooperation mit dem japanischen Zulieferer könne Loewe künftig "auch als relativ kleiner deutscher Hersteller wesentlich größeren Marktteilnehmern auf Augenhöhe begegnen", sagt Geschäftsführer Vogt. Profitieren soll auch die Produktion im fränkischen Kronach. Sie soll durch neue Auftrage aus dem asiatischen Partnernetzwerk noch besser ausgelastet werden.

Anzeige