Anzeige

Neuer Ausrüster
Mainzer Kicker tragen künftig Kappa

Die Fußballer von Mainz 05 tragen auch in der kommenden Saison Trikots aus Italien: Kappa löst im Sommer Lotto als Ausrüster ab. Vermarkter Infront fädelte den auf fünf Jahre angelegte Ausrüster-Deal ein.

Text: W&V Redaktion

20. Januar 2020

Kappa wird Ausrüster von Mainz 05.
Anzeige

Mainz 05 hat einen neuen Ausrüster: Die "05er" laufen ab der Bundesliga-Saison 2020/2021 in Trikots von Kappa auf. Bis dahin spielen die Fußballer noch in den Shirts von Ausrüster Lotto, der ebenfalls aus Italien stammt. Kappa wird alle Fußballmannschaften von der U8 des Nachwuchsleistungszentrums bis hoch zum Profiteam und alle weiteren Abteilungen des Vereins ausstatten. Der Sportartikelhersteller und der Bundesligist haben sich mit Unterstützung von Vermarkter Infront dabei auf eine zunächst auf fünf Jahre angelegte Partnerschaft verständigt.

Die neuen Trikots werden zudem von den Handballerinnen und den Tischtennisspielern des Clubs getragen. Neben der Ausstattung für die Vereinsmannschaften soll die Partnerschaft auch eine Zusammenarbeit bei weiteren Produkten für Fans umfassen. Auch will man schrittweise den Anteil nachhaltiger Textilprodukte ausbauen, heißt es in einem Statement. 

"Mit Kappa konnten wir nicht nur eine weltweit bekannte Marke als Ausrüster gewinnen, sondern auch einen Partner, der unsere Werte teilt. Das Kappa-Logo vereint zwei Menschen im Sport, es steht symbolisch für Fairness und Respekt – Dinge, die in unserem Verein von zentraler Bedeutung sind. Auch im Bereich Nachhaltigkeit möchten wir gemeinsam viel bewegen", sagt Jan Lehmann, kaufmännischer Vorstand von Mainz 05.

"Mainz 05 hat sich nicht nur sportlich in der Fußball-Bundesliga etabliert, sondern konnte sich auch als Marke positiv entwickeln. Wir freuen uns sehr, den Verein ab der Saison 2020/2021 hautnah begleiten zu dürfen und sind überzeugt, dass sowohl Mainz 05 als auch Kappa von dieser Partnerschaft profitieren werden", so Cornelia Schmidt, Geschäftsführerin Kappa Deutschland.

Der aus Turin stammende Sportartikelhersteller agiert in der Bundesliga seit 20 Jahren als Ausrüster. In der Vergangenheit sponserte Kappa bereits FC St. Pauli, 1. FC Kaiserslautern, 1860 München, Werder Bremen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und VfL Wolfsburg aus. Aktuell rüsten die Italiener mehr als 50 internationale Fußballclubs aus. Zudem ist Kappa als Sponsor in anderen Sportarten wie Alpinski, Basketball, Rugby und Golf aktiv.

Kappa Deutschland ist ein Unternehmen der Schmidt Gruppe, die ihren Hauptsitz in Norderstedt bei Hamburg hat. 


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige