Anzeige

Markenbotschafter
Manuel Neuer & Co: Rose setzt auf Sportstars

"Selected by"-Initiative: Im Champions-League-Finale war Manuel Neuer der Mann des Spiels. Fast zeitgleich hat Rose Bikes ihn jetzt unter Vertrag genommen. Zusammen mit einer Reihe anderer Sportstars.

Text: W&V Redaktion

25. August 2020

Gutes Timing von Rose Bikes: FC-Bayern-Triple-Gewinner Manuel Neuer ist aktuell obenauf.
Anzeige

Top-Sportler wie Angelique Kerber, Manuel Neuer und Felix Neureuther lancieren jeweils einen eigenen Shop-in-Shop auf Rosebikes.de. Das ist die Kernidee hinter Marcus Diekmanns jüngstem Coup. Neben dem FC-Bayern-Kapitän, der dreifachen Grand-Slam-Siegerin und dem Ex-Skistar hat der Rose-Bike-CEO nun auch Eishockey-Weltklassespieler und NHL-Topscorer Leon Draisaitl, Ex-Rennrad-Sprintspezialist Marcel Kittel, Slopestyler und Freerider Lukas Knopf, Golf-Profi Maximilian Kieffer und Leichtathletik-Star Luna Bulmahn unter Vertrag genommen. Weitere Spitzensportler und Schauspieler mit ausgeprägter Radaffinität sollen in absehbarer Zeit folgen.

Diekmann spricht von einer "einzigartigen Kampagne, bei der Top-Athleten Produkte kuratieren und damit ein sehr innovativer Mix aus Influencer Marketing und Brand Ambassadors" entstehe. Alle Sportler hätten sich für mindestens 18 Monate verpflichtet, die Initiative "Selected by" von Rose Bikes zu unterstützen. Das Besondere daran: Die Sportler werden selbstverständlich am Erfolg der von ihnen verantworteten Shop-Sektionen beteiligt. Dadurch können sie zusätzliche, wertvolle Erkenntnisse für die eigene Vermarktung mit nach Hause nehmen.

Die "Selected by"-Initiative wird im Netz und in den Läden massiv gepusht und auf den Social-Media-Kanälen sowohl der Sportler selbst als auch von Rose Bikes beworben. "Das Endurance-Rennrad 'Reveal' ist perfekt für mich", sagt FC-Bayern-Kapitän Manuel Neuer. "Designt für die Langstrecke, leicht und ultra-komfortabel."

Manuel Neuer schwört auf das Endurance-Rennrad "Reveal" von Rose.

Rose Bikes hatte erst vor kurzem mit Engelhorn Sports ein kooperatives Handelsmodell gestartet, bei dem Engelhorn seinerseits Verkaufsflächen zur Verfügung stellt, Rose aber die Produkte selbst an die Kunden ausliefert. Im kommenden Jahr will Diekmann darüber hinaus drei bis fünf eigene stationäre Läden eröffnen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige