Anzeige

Forschung
Masturbierer gesucht: Womanizer baut Panel auf

Auch die schönste Sache der Welt will getestet werden. Die Sex-Toy-Anbieter Womanizer und We-Vibe suchen Testpersonen.

Text: W&V Redaktion

4. Dezember 2019

Sex-Toys im Test
Anzeige

„Wir masturbieren für die Wissenschaft!“, sagt Johanna Rief, Head of Communications Wow-Tech Group. Der Hersteller von Sexspielzeug mit den Marken Womanizer und We-Vibe sucht öffentlich Produkttester.

Ziel sei es, Produkte zu entwickeln, die echte Kundinnenbedürfnisse und -wünsche befriedigen. „Das geht aber nur, wenn wir die Meinungen und das Feedback unserer Nutzerinnen direkt in die Produktentwicklung einfließen lassen“, sagt Rief. Deshalb nun der Aufruf an alle Interessierten.

Internationales Masturbateam

Alle neuen Produkte durchlaufen mehrere Entwicklungs- und Testphasen. Vom Alpha Test mit zehn bis 20 Mitarbeitern bis zum Produkttest mit rund 100 externen Testern. Anfang des Jahres hat das Unternehmen ein Sextoy-Testerpanel ins Leben gerufen. Rund 1000 Männer und Frauen sind inzwischen europaweit für das "Masturbateam" angemeldet. 2020 soll das Panel global ausgerollt werden.

Interessenten gesucht

Nun sucht das Unternehmen weitere Interessenten. „Interessierte können sich kostenlos registrieren und erhalten eine E-Mail, sobald ein Produkt zur Verfügung steht, das zu den jeweiligen Vorlieben passt. Wenn man eine kurze Rückmeldung gibt, dass man am Test teilnehmen möchte, erhält der- oder diejenige dann ein neutrales Paket“, sagt Rief.

Die Teilnehmer füllen einen Fragebogen mit Feedback für die interne Auswertung aus. Die Daten werden anonymisiert und die Lieferadresse nach Zustellung gelöscht. Der Einsatz lohnt sich: Das Toy darf als Dankeschön und Belohnung behalten werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige