Anzeige

Markenkooperation
Maybelline bringt mit Puma ein Sport-Make-up heraus

Kosmetik und Sport: Zwei Bereiche, die nicht immer so gut harmonieren. Das wollen Puma und Maybelline New York ändern.

Text: W&V Redaktion

17. Januar 2019

Model Adriana Lima ist das Gesicht der Kampagne von Puma und Maybelline für das gemeinsame Make-up-Projekt.
Anzeige

Die Sportmarke Puma und die Make-up-Marke Maybelline New York haben sich zusammengetan: Die Partner bringen gemeinsam eine Special-Edition-Kollektion auf den Markt, und zwar eine limitierte Make-up-Kollektion, die im Sport mithalten kann.

Die Kooperation "Puma X Maybelline" sei inspiriert vom Lebensgefühl der Generation Z und der Millennials - und von der Modeströmung "Athleisure": Sportliche Kleidung wird zunehmend straßentauglich. Also kommt nun die gemeinsam entwickelte Make-up-Linie, die zum Streetstyle passt und zum aktiven Leben junger Frauen, die ständig auf Trab sind.  "Die junge Kundin von heute", sagt Trisha Ayyagari, Deputy General Manager von Maybelline New York, "ist immer unterwegs, hält sich nicht lange auf und braucht Hochleistungs-Produkte, die mit ihren Aktivitäten und Plänen Schritt halten."

12 Produkte bekommt diese junge Frau nun, die haltbar und wischfest sind - und Metallic-Effekte mitbringen. Sie werden international in Läden und Online angeboten, die Verfügbarkeit ist aber regional unterschiedlich.

Ein Testimonial ist auch schon gefunden: Model Adriana Lima, die schon jahrelang mit Maybelline zusammenarbeitet und seit neuestem Puma-Botschafterin ist.

Für Puma bedeutet die Zusammenarbeit einen weiteren Schritt in der Puma-X-Strategie - und in dem Plan, Sport und Mode zu verbinden. "Diese Kollektion trifft wirklich exakt den Punkt, wo Fitnessstudio auf Catwalk trifft, und das ist genau das, wofür wir arbeiten und was wir den Leuten bieten wollen", sagt Adam Petrick, Global Director of Brand and Marketing bei Puma.

Anzeige