Anzeige

Neuheit
McDonald's bringt veganen Burger in die Restaurants

Die Fastfood-Marke McDonald's bietet ihren Kunden jetzt eine vegane Burger-Alternative an. Das Unternehmen wirbt für die Neuheit unter anderem in der Fleischliebhaber-Zeitschrift Beef.

Text: W&V Redaktion

24. April 2019

McDonald's wirbt mit solchen Sprüchen für den Big Vegan TS.
Anzeige

McDonald's Deutschland nimmt erstmals einen veganen Burger ins Sortiment auf. Den Big Vegan TS gibt es ab dem 29. April in den Restaurants der Fastfood-Kette. Das Unternehmen geht jedoch nicht davon aus, dass nun vor allem die Fleisch-Abstinenten die Filialen stürmen. 

Stattdessen ist das Produkt eben auch für Fleischliebhaber gedacht. Das Herzstück des veganen Burgers ist ein Bratling auf Soja- und Weizenbasis. Und dieses so genannte Patty erinnert optisch an Fleisch. 

Der US-Konzern ordnet den Big Vegan TS nicht als Snack ein, sondern er bekommt einen Platz bei Big Mac & Co. Deshalb können die Kunden dann auch ein Menü ordern - beispielsweise in einer ganz veganen Kombination mit Pommes Frites oder Salat.

Den Veganer-Burger bewirbt McDonald's im Rahmen der "Ob du's glaubst oder nicht"-Kampagne, gesteuert aus der PR-Abteilung heraus. Hier lautet die Botschaft: Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich an sich. Und das fleischlose Produkt sei "der Beweis dafür", so McDonald's

McDonald's wirbt sogar in Beef

Der Big Vegan TS taucht unter anderem in einem Werbe-Clip für die Social-Media-Kanäle auf. Außerdem vertraut McDonald's auf Anzeigen und Outdoor-Maßnahmen. Ein Motiv platziert das Unternehmen sogar in der Fleischliebhaber-Zeitschrift Beef (G+J): "Schmeckt auch Fleischliebhabern". Ein weiteter Spruch lautet: "Jetzt kommen nicht alle Veganer zu uns. Aber vielleicht die, die Hunger haben".

Das ist der Social-Media-Spot:

"Besser werden heißt für uns, dass wir mutig genug sind, auch mal neue Wege auszuprobieren", so Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonald's Deutschland. "Obwohl der Anteil an Veganern in Deutschland noch relativ gering ist, greifen wir mit dem Big Vegan TS den zunehmenden Trend auf, gelegentlich auf tierische Produkte zu verzichten."

Letztendlich setzt der Burgerbrater beim Big Vegan TS auf viel bekanntes: Das Patty steckt in einem klassischen Sesam-Brötchen, garniert mit Lollo-Bionda-Salat, Tomate, Essiggurke und roten Zwiebeln. Dazu kommen noch Ketchup und Senfsauce - auf Mayonnaise verzichtet das Unternehmen. In Restaurants mit eingeschränktem Produktangebot, den sogenannten Satellites beispielsweise in Bahnhöfen, wird die Neuheit in kleinerer Version als Veganburger TS angeboten. Beide Varianten ersetzen den Veggieburger TS aus dem Standard-Sortiment.

Das sind die Print- und OOH-Motive:

Anzeige