Anzeige

Revival
McDonald's reaktiviert den Hit "Can't touch this"

Die Fastfood-Kette McDonald's verhilft dem 90er-Jahre-Hit "Can't touch this" zu einem Comeback. Die Marke wirbt mit einem neuen Spot für ihre hauseigene App mit Bestell- und Bezahl-Funktion.

Text: W&V Redaktion

17. August 2020

Anzeige

McDonald's Deutschland reaktiviert den 90er-Hit "Can't touch this" von MC Hammer. Denn zurzeit sind die Menschen aus gutem Grund besonders sensibel, wenn es darum geht, Dinge zu berühren. Diese Hemmungen stellt die Marke ins Zentrum ihres Spots. Jedoch setzt McDonald's nicht den Original-Song ein, der deutsche Hip-Hop-Produzent Juh-Dee interpretiert den Klassiker neu.

Die Botschaft: Per Smartphone lassen sich Big Mac, Pommes und Co. mobil und damit kontaktlos auswählen und bezahlen. Der dazu passende Hashtag lautet: #TouchThis.

Der Film ist bis zum 21. September auf verschiedenen digitalen Plattformen zu sehen. Außerdem gibt es eine Tiktok-Challenge mit verschiedenen Influencern. "Ende 2019 haben wir Mobile Oder & Pay eingeführt, um dem Wunsch unserer Gäste nach Individualisierung und Personalisierung gerecht zu werden", sagt Julian Griessl, Director Digital Marketing bei McDonald’s Deutschland. "In der aktuellen Situation gewinnt dieses Tool zusätzlich an Bedeutung. Denn gerade jetzt ist es den Menschen besonders wichtig, möglichst kontaktlos und damit sicher an ihre Lieblingsprodukte zu kommen."

Die Konzeption der Kampagne stammt von der Agentur Track in Hamburg, der Kampagnenfilm wurde von Cobblestone unter der Regie von Baris Aladag produziert.

Nach einer Bestellung per Smartphone über die McDonald's-App, wird per Geofencing angezeigt, sobald sich der Gast in der Nähe eines Restaurants befindet und er kann wählen, ob die Bestellung in dieser Filiale ausgelöst werden soll. Zu Beginn des Bestellvorgangs kann der User die gewünschte Zahlungsmethode auswählen und später entscheiden, wo und in welcher Form er die Bestellung genau entgegennehmen möchte – klassisch an der Theke, am McDrive-Fenster oder via Tischservice.

Jederzeit lassen sich innerhalb der App auch Produkte personalisieren und speichern sowie als Bestell-Favoriten definieren. Mobiles Bestellen und Bezahlen ist in mehr als 1.100 McDonald’s Restaurants deutschlandweit möglich.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige