Anzeige

Digitalkampagne Happy Meal Readers
McDonald's serviert Nahrung fürs Gehirn

Die Fastfoodkette McDonald's und die Agentur R/GA legen weltweit das Programm "Happy Meal Readers" auf. Digitalisiert wurde die Buchreihe "The Treetop Twin’s Adventures" von Cressida Cowell.

Text: W&V Redaktion

21. Februar 2019

McDonald's "Happy Meal Reader" lockt mit interaktivem Lesestoff.
Anzeige

Seit zwei Wochen ist Teil drei der Animations-Filmreihe "Drachenzähmen leicht gemacht" in den deutschen Kinos zu sehen. Die Trilogie (samt Fernsehserie) basiert auf der Buchreihe "How to Train Your Dragon" von Cressida Cowell. Cowell hat nun eine Buchserie für McDonald's entwickelt. Die gibt es in 12 Bänden analog - und per App digital.

Damit erweitern die Fastfoodkette und die Werbeagentur R/GA in Zusammenarbeit mit dem Kinderbuchverlag Hachette Children's Group ihr globales "Happy Meal Readers"-Programm. Das interaktive Leseerlebnis soll Kindern Spaß am Lesen vermitteln. Die Aktion läuft in 80 teilnehmenden Märkten, in 43 Sprachen und sowohl für iOS als auch Android - mit "The Treetop Twin’s Adventures".

Einen Eindruck gibt der Blick nach Malaysia.

R/GA London war dafür verantwortlich, die Serie in der Global Happy Meal App zum Leben zu erwecken. Animationen und Soundeffekte bereichern die Geschichte. "Unser Ziel war es, Kindern mehr Spaß am Lesen zu vermitteln und gleichzeitig die Art und Weise, wie man Bücher heutzutage erlebt, ganz neu zu denken", sagt Ben Lloyd, Creative Director bei R/GA. Er und sein Team wollen "Lesen zu einem schönen Erlebnis machen". Unterstützt wurden die Digitalkreativen von Agenturpartner Fundamentally Children.

Autorin Cressida Cowell findet es "toll, wie die App den Leser durch meine Geschichten führt und die Erzählung mit integrierten Soundeffekten und Animationen ergänzt". Sie sei sich dessen bewusst, dass "mitreißende, digitale Bildungsressourcen" eine wichtige Rolle spielen könnten, vor allem, wenn Kinder nicht gern lesen.

Die Zielgruppe sind Kinder von 6 bis 8 Jahren. Die haben nun beim Happy Meal die Wahl zwioschen eine Spielzeug oder einem de Cowell-Bücher. Wer sich für ein Buch entscheidet, soll belohnt werden: Per Scan kommt der kleine Leser zu den Animationen in der App, so das Konzept - und hat damit ja sozusagen doppelt Spaß.

R/GA hat außerdem mehrere maßgeschneiderte Betriebssysteme für das McDonald's-Programm entwickelt. wie z.B. das Programm Binder, mit dem die Bücher weltweit im großen Maßstab erstellt und distribuiert werden können.

McDonald‘s betrachtet die Lese-Initiative als Einsatz seiner Reichweite dafür, "Kindern Freude am Lesen zu bereiten". Das tue der Konzern bereits seit 2001; damals wurde in Schweden erstmals ein Kinderbuch zum Happy-Meal-Paket angeboten.In vielen Regionen sei das übernommen worden, sodass McDonald's heute meldet, weltweit über 450 Millionen Bücher verteilt zu haben.

Anzeige