Anzeige

Kreation des Tages
McDonald's: Willkommen zurück!

Alle freuen sich schon auf die Geschichten, die sie hier erneut erleben werden. Wie alle Restaurants, Cafés und Bars darf auch die Fastfoodkette in Frankreich wieder öffnen. Unsere Kreation des Tages.

Text: W&V Redaktion

19. Juni 2020

McDonald's: Begrüßt seine Gäste ab sofort wieder im Drive-in.
Anzeige

Am 14. Juni gab Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bekannt, dass endlich alle französischen Cafés, Restaurants und Bars wieder aufmachen dürfen. Und wer feiert das? Ausgerechnet McDonald's! Zugegeben: Sie machen das gut.

Denn zur Lebensart gehören bei unseren Nachbarn inzwischen neben dem Café, dem Croissant und dem Rosé auch der BigMac, so bitter das ist. Alles andere wäre Klischee.

Geschichten, die McDonald's schreibt

Frankreich ist für McDonald's, wie Little Black Book berichtet, tatsächlich der zweitprofitabelste Markt der Welt. Jeden Tag serviert die Fastfoodkette zwei Millionen Mahlzeiten in mehr als 1400 Restaurants. Und das haben die Kreativen von DDB Paris für ihren Spot (Regie: Olivier Babinet; Produktion: Henry; Soundtrack: Jean-Benoît Dunckel) genutzt.

Man kann sich vorstellen, wie viele Geschichten sich in so einem McDonald's abspielen. Und wie viele Geschichten erst bei der Wiedereröffnung zu erzählen sein werden. Das hat die Agentur direkt nach der Rede von Macron in einen 60-Sekünder gefasst, der im nationalen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Hier ist er:

Der Film spielt in einem leeren McDonald's-Restaurant, kurz vor der Eröffnung. Im Voice Over fängt der Sprecher an, die Storys von Sam, Daniel und Charlie zu erzählen. Der Spot endet mit der bekannten Slogan "Come as you are". Mit dem Unterschied, dass es nach Corona heißt: "Come back as you are".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Alles zur Coronakrise lesen Sie in unserem Live-Blog:


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige