Anzeige

Recycling
McDonalds verwandelt seine Becher in Kinderbücher

Mit ihren Happy Meals erhalten Gäste bis zum 16. Februar neben Burgern und Pommes auch eines von sieben verschiedenen Kinderbüchern. Das Besondere daran: Das Papier stammt von recycelten Trinkbechern.

Text: W&V Redaktion

14. Januar 2022

Aus gebrauchten McDonald's-Bechern entstanden Kinderbücher.
Anzeige

Die Zeiten, in denen Trinkbecher von McDonald's in Müllverbrennungsanlagen landeten, sind lange vorbei. Aktuell stammen alle papierbasierten McDonald's-Verpackungen zu 100 Prozent aus recycelten oder zertifizierten Quellen und sie werden heutzutage mithilfe eines selbst entwickelten Recyclingsystems in bedruckbare Papierbögen verwandelt. Auf diesem Weg entstanden aus den Papierbechern von Getränken oder Softeis nun "Happy Meal Kinderbücher". 

Markus Weiß, Unternehmenssprecher von McDonald's Deutschland: "Hierbei handelt es sich um ein in der Bücherwelt einmaliges Verfahren, das zeigt, wie Wertstoffkreisläufe geschlossen werden können und benutztes Material ein hochwertiges zweites Leben erhält. Dieser innovative Ansatz ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch nachhaltig."

Von den sieben verschiedenen Büchern gibt es jeweils eins davon in der Aktionszeit vom 13. Januar bis zum 16. Februar gratis mit jeder Bestellung eines Happy Meals. Aktionsbegleitend entstand auch ein netter Video-Clip, in dem Kinder ihre eigenen Ideen dazu vorstellen, was aus einem McDonald's-Becher gebastelt werden könnte.  

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Bücher bestehen übrigens nicht komplett aus recycelten Bechern, sondern lediglich zu 40 Prozent. Der Rest ist Frischfaserpapier aus zertifizierter Forstwirtschaft. Mit an Bord der Aktion sind die Stiftung Lesen sowie die McDonald's Kinderhilfe Stiftung, die sich für die Familien schwerkranker Kinder einsetzt und je ausgegebenem Buch zehn Cent erhält.   

Anzeige