Anzeige

Try No Agency
McMakler launcht TV-Kampagne in neuem Design

Der Immobilienspezialist McMakler gibt sich ein neues Corporate Design und startet gleichzeitig eine groß angelegte TV-Kampagne. Entwickelt wurde die Kampagne von der Berliner Agentur Try No Agency.

Text: W&V Redaktion

1. Februar 2021

Szene aus einem der vier neuen TV-Spots von McMakler.
Anzeige

"Immobilien verkauft man mit McMakler", so lautet das Motto der am 1. Februar startenden TV-Kampagne. Die vier neuen Spots des Immobilienspezialisten sind ab sofort in der ARD, im ZDF sowie auf RTL, Vox, Sat.1, Kabel eins, n-tv, Welt, Sport 1, Eurosport, Sixx, Sat.1 Gold und Servus TV zu sehen.

Mit den TV-Spots präsentiert McMakler zugleich sein neues Corporate Design. Ab sofort ist Petrolgrün die neue Hauptfarbe, an welcher sich das neue Limonengelb und alle Inhalte und Produkte orientieren. So will die Marke unverwechselbar werden. Auch die Website ist nach einem umfassenden Relaunch jetzt mit neuem Erscheinungsbild online gegangen.

Zur neuen Kampagne erklärt Gründer und CEO Felix Jahn: "Nach den zuletzt erzählten Erfolgsgeschichten echter Kunden wollen wir uns nun darauf konzentrieren, die enorme Qualität und den Service hinter dem Namen McMakler und unseren Status als bekanntester Makler in Deutschland zu unterstreichen."

Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 eigene Immobilienmakler an über 20 Standorten, die von knapp 300 Mitarbeitern in der Zentrale unterstützt werden, wo unter anderem die Analyse- und Vermarktungstechnologie von McMakler entwickelt wird. "Wir möchten unsere Bekanntheit weiter steigern, um damit neue und bestehende Kunden sowie deren Multiplikatoren von unserem erstklassigen Angebot zu begeistern", so Jahn weiter.

Entwickelt wurde die neue Kampagne von der Berliner Agentur Try No Agency.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige