Anzeige

Liqui-Moly neuer Hauptsponsor
Mehr Sponsorengelder für den Handball

Das Ulmer Unternehmen Liqui-Moly steigt ins Handball-Sponsoring ein und löst die Deutsche Kreditbank als Namensgeber ab. Diese bleibt aber Sponsor, so dass unterm Strich mehr Geld reinkommt.

Text: W&V Redaktion

14. Juni 2019

Liqui-Moly ist im Handball aktiv.
Anzeige

Die Handball-Bundesliga hat einen neuen Hauptsponsor. Vom 1. Juli an heißt das Handball-Oberhaus Liqui-Moly-Bundesliga. Der deutsche Mineralöl-Hersteller löst die Deutsche Kreditbank (DKB) als Namensgeber ab. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren mit einer Option für zwei weitere Spielzeiten. Das teilte die Handball-Bundesliga-GmbH (HBL) mit.

Über den finanziellen Umfang des Vertrages vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Weil der nach sechs Jahren scheidende Namenssponsor DKB der Handball-Bundesliga als Sponsor in ähnlicher Größenordnung wie bislang erhalten bleibt, sind "die Einnahmen um eine ganze Dimension gestiegen", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Deutschen Presse-Agentur.

Das weltweit tätige Motorenöl- und Schmierstoff-Unternehmen aus Ulm wird auf den Trikotärmeln der Spieler in den 18 Vereinen mit seinem Firmenlogo werben und bei den TV-Übertragungen der Bundesliga-Spiele in allen Hallen sichtbar sein, etwa auf den Eckwürfeln am Spielfeldrand sowie den Bodenaufklebern auf dem Spielfeld. Von der Homepage über alle digitalen Kanäle bis hin zu den Social-Media-Aktiviäten wird Liqui-Moly eingebunden.

"Qualität, Professionalität, die internationale Wahrnehmung und eine emotionale, packende Sportart", schätzt Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui-Moly, am Handball. "Schlussendlich verfügen beide Marken über eine Strahlkraft, die weit über den Heimatmarkt Deutschland hinausgeht. Unser Engagement im Handball wird das Leuchtturmprojekt der nächsten Jahre in unserem Sponsoringkonzept außerhalb des Motorsports sein." In Einzelprojekten hat sich der Mittelständler bereits im Handball engagiert, der Erwerb des Bundesliga-Namensrechts ist aber das bisher größte Engagement des Unternehmens im Handballsport.

Sichtbar wird das Sponsoring ab dem 17./18.August mit der ersten Runde des DHB-Pokals. 

Das Video zur Begrüßung:

am/mit dpa

Anzeige