Anzeige

Produktinnovation
Milram kommt mit Spot für "Kalder Kaffee" ins TV

Die Marke Milram bringt weitere Varianten ihres Produktes "Kalder Kaffee" heraus. Deshalb legt die DMK Group ab August mit einer TV-Kampagne los, erdacht von der Leadagentur Brandlounge.

Text: W&V Redaktion

30. Juli 2020

Milram wirbt wieder für "Kalder Kaffee".
Anzeige

Die DMK Group arbeitet an der Emotionialisierung der Marke Milram. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen zur Einführung der Produkte "Kalder Kaffee" vor allem die jüngeren Zielgruppen über Festivals, Social Media, Influencer, Online- und Video-Ads angesprochen. Konzerte fallen 2020 aber flach. Die anstehende Werbe-Offensive im August versucht deshalb etwas anderes. Die Marke geht mit "Wach fürs Jetzt" ins TV. 

Das Unternehmen bringt zwei neue Varianten heraus. Das Produkt besteht weiterhin aus Kuhmilch, beinhaltet aber auch einen Anteil an Haferdrink. Zusätzlich bleibt das verbindende Element der Range weiter erhalten: der hohe Koffeingehalt. Mit der Variante Kalder Kaffee "unfassbar stark" steigert Milram zudem mit 50 mg pro 100 ml auch noch einmal den Koffeingehalt. Die Marke betont, "ohne zugesetzten Zucker oder Aromen".

"Damit setzen wir konsequent um, was die Verbraucher von uns als Marke aus dem Norden erwarten: Keinen Schnickschnack, sondern den puren Geschmack unseres Wachmachers", so Nicole Peiler, Marketing Director Brand Retail.

Die Milram-Leadagentur Brandlounge hat den Spot konzipiert (Produktion: r+r, Bremen). Ab August läuft der Film auf reichweitenstarken Sendern und wird parallel auch auf sämtlichen Onlinekanälen präsent sein. Zusätzlich startet Milram breit angelegte On- und Offlinemaßnahme, die von Social Media über PR bis hin zum Point of Sale reichen.

"Im Fall von Kalder Kaffee zeigen wir, dass man den zusätzlichen Energieschub auch ohne lange Zutatenlisten erreichen kann. Auf diese Weise gewinnen wir seit der Markteinführung auch Käufer, die bisher gar keinen Eiskaffee konsumiert haben", so Matthias Rensch, COO DMK Brand.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige