Anzeige

Markteinführung
Mini startet globale Influencer-Kampagne

Mit einem bunt gemischten Cast an internationalen Botschaftern inszeniert Mini die Neuauflage seiner Kleinwagenmodelle. Dabei präsentiert jedes Testimonial die britische Marke auf individuelle Weise.

Text: W&V Redaktion

16. März 2021

Die Kampagne feiert Vielfalt.
Anzeige

"Wie würdest Du eine Mini-Markteinführung inszenieren?", diese Frage stellte die britische Traditionsmarke verschiedenen Botschaftern. Das Ergebnis ist eine achtteilige Spot-Serie, die die Neuauflage der Kleinwagenmodelle im persönlichen Umfeld der jeweiligen Testimonials präsentiert.

Der Idee liege die Überzeugung zugrunde, dass es der Marke guttut, nicht jedes Detail selbst zu bestimmen. Stattdessen wolle man durch Kollaborationen neue Impulse zu gewinnen, heißt es in einer Mitteilung.

"In unserer Kampagne 'Launched by' zeigen wir deshalb Menschen, die Neues wagen und mit ihren Ideen inspirieren – jede und jeder auf eine ganz eigene Art und Weise", erklärt Sebastian Beuchel, Head of Mini Global Brand Management.

Sehen Sie hier einen Teaser:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das Aufgebot der Botschafter reicht vom britischen Modedesigner Sir Paul Smith über die US-amerikanische Profi-Skateboarderin Briana King bis zu Charlie Cooper, dem Enkel des Sportwagen-Konstrukteurs John Cooper.

Auch die digitale Influencerin Miquela, der Fotograf Rankin, die Künstler Jonathan Jay Lee und Lakwena sowie die türkische Konditorin Tuba Geçkil gehören zu den Gesichtern der Kampagne.

Bei der Auswahl der Testimonials wurde bewusst auf Diversität geachtet: "Mini steht für Vielfalt, Lebensfreude und Wir-Gefühl. So facettenreich wie der Fahrspaß mit unseren neuen Modellen ausfällt, so unterschiedlich sind auch die Persönlichkeiten und ihre Geschichten in unserer Kampagne", betont Beuchel.

Ausgestrahlt wird die Kampagne auf allen digitalen Kanälen der Marke. Erstmals gehört dazu auch die Kurzvideo-Plattform TikTok.


Autor: Maximilian Flaig

studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner betreut die Themenbereiche Marketing Tech, digitale Geschäftsmodelle und SEO/SEA.

Anzeige