Anzeige

Kreation des Tages
Mit Wrangler in den neuen wilden Westen

Denim und der wilde Westen gehören zusammen wie Lassos und wilde Bullen. In der neuen Kampagne besinnt sich Jeanshersteller Wrangler auf seine Wurzeln.

Text: W&V Redaktion

8. August 2019

Die neue Wrangler-Kampagne entführt in den Südwesten der USA und ist von einer früheren Kreation inspiriert.
Anzeige

Im neuen Clip der Werbekampagne entführt die Jeansmarke Wrangler zu ihren Anfängen in den wilden Westen. Doch nicht in die klischeebeladene Zeit von Saloons und Buffalo Bill, sondern in das amerikanische Hier und Jetzt.

Du bist ein Cowboy!

Bullriding, Kneipenschlägereien, Kühe, Pferde, Cowboyhüte und natürlich ganz viel Jeans gehören immer noch zum Lebensgefühl in den steppenhaften, rauen Gebieten westlich des Mississippi. Die Message: Du bist ein Cowboy!

Die deutsch-niederländische Produktionsfirma Halal zeichnet für die Videos und Fotos verantwortlich.

Die neue Kampagne orientiert sich an einem Klassiker

Video-Regisseurin Caroline Koning sowie die beiden Fotografen Olya Oleinin und Kyle Weeks von der Produktionsfirma Halal arbeiteten für die Entwicklung des Konzepts eng zusammen. Die deutsch-niederländische Agentur ist für ihre ungeschönten, künstlerisch dennoch hochwertigen Arbeiten bekannt.

Inspiriert wurden die drei dabei von der legendären Wrangler Kampagne "Follow the yellow brick road" von Jonathan Glazer aus dem Jahre 2001. Bis heute gilt die Jeans-Kampagne, die ebenfalls im neuen wilden Westen spielt, als einer der Lieblinge der internationalen Werbeszene.

In dem neuen knapp 90 Sekunden langen Film wird die "yellow brick road" auch erwähnt. Die beiden Videos zeigen zwar ähnliche Szenen irgendwo im Südwesten der USA, die Stimmung im älteren der beiden Clips ist jedoch bei weitem fröhlicher.

Nicht nur für amerikanische Cowboys!

Auch in Deutschland ermutigt die raue Kampagne all die, die sich als Cowboys und Cowgirls fühlen, unter dem Motto "A Celebration of American Style" zu ihren Wurzeln zurückzureiten.

Die Kampagne zeigt ein Lebensgefühl im neuen wilden Westen, in dem Pferde immer noch fester Bestandteil sind.

Anzeige