Anzeige

H&M launcht Berlin-Collection
Mode nur für Hauptstädter

Der Modehändler H&M wagt sich an ein neues Konzept: Die "Berlin-Collection" wurde ausschließlich in Europa produziert und ist nur in acht (Berliner) Filialen zu haben.

Text: W&V Redaktion

14. Mai 2019

Die Berlin-Kollektion wird präsentiert von Bloggerin Lisa Banholzer.
Anzeige

H&M ist wagemutig: Der schwedische Modehändler launcht eine neue Kollektion, und das für eine recht illustre Runde: In gerade einmal acht der weltweit über 4900 H&M-Stores wird es ab Donnerstag, 16. Mai 2019, die neue Berlin Collection geben.

Beteiligt an der neunteiligen Kollektion war unter anderem das H&M Laboratory der H&M Group, ein Team, das für das Unternehmen relevante Daten sammelt, neue Ideen und -modelle erforscht. Die neun Teile greifen berlin-typische Trends auf und besteht aus Body, Radlerhose, Trenchcoat, Blazer, Palazzohose, Rock, Top, Kleid und Jumpsuit. Produziert wurde ausschließlich in Europa.

"Mit dieser Kollektion rücken wir den Konsumenten wirklich in den Fokus und schaffen so eine besonders lokale und dadurch besonders relevante Kollektion, speziell zugeschnitten auf die Wünsche und Bedürfnisse der Berlinerinnen", sagt Heléne Riihonen, Business Developer im H&M Group Laboratory.

Die Kollektionsstücke brauchen demnach lediglich drei Wochen von der Produktentwicklung bis hin zum Aushang in den Berliner Läden. Der Test soll zeigen, in wieweit es möglich ist, noch spezifischer auf Kundenwünsche zu reagieren und Produktion und Nachfrage noch genauer aufeinander abzustimmen.

Erhältlich ist die Kollektion in folgenden Berliner Filialen:

  • Leipziger Platz
  • Boulevard Berlin
  • Turmstraße 
  • Ring-Center
  • Grunerstraße
  • Kurfürstendamm
  • Schönhauser Allee
Anzeige