Anzeige

Kreation des Tages
Niederlande warnen mit Brexit vor dem Brexit

Brexit dringt in Firmen ein und okkupiert Schreibtische! Das Kuschelmonster der niederländischen Regierung soll Firmen vor den Folgen des gleichnamigen britischen EU-Ausstiegs warnen.

Text: W&V Redaktion

15. Februar 2019

Anzeige

Den wie auch immer gearteten Brexit Ende März fürchten Unternehmer in ganz Europa. Die Auswirkungen für die Wirtschaft, wenn sich die Briten aus dem Verbund der EU verabschieden, könnten drastisch ausfallen.

Brexit heißt nämlich auch ein Kuschelmonster mit blauen Fell. Das lebensgroße Tier hat sich am Donnerstag quer über den Schreibtisch des niederländischen Außenministers Stef Blok in Den Haag gelegt, wie dieser über Twitter mitteilte. Motto: "Sorg dafür, dass dir Brexit nicht im Wege ist ... oder liegt."

Daher wollen die Niederlande ihre Firmen ordentlich vorbereiten: Die Regierung hat diese Woche eine Kampagne mit umfangreicher Online-Begleitung ausgerollt, um Unternehmen über den bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU zu informieren. Dabei werden sie dringend ermahnt, sich gut darauf vorzubereiten – und zwar vom: Brexit!

Brexit bedrängt Firmen in den Niederlanden ...

Der Wuschel könnte durchaus ein Verwandter des Krümelmonsters aus der Sesamstraße sein. Ein eigentlich süßer Geselle, der niederländische Unternehmen vor den Folgen warnen soll, falls diese sich nicht richtig auf den Brexit vorbereiten.

Minister Blok hat die Kampagne inzwischen im niederländischen TV präsentiert.

ps/mit dpa

Anzeige