Anzeige

Systemgastronomie
Nordsee beruft Mike Schwanke zum COO

Der personelle Umbau bei Nordsee hält an: Neu an Bord kommt Mike Schwanke als Chief Commercial Officer. Er wechselt vom Drogerieunternehmen Müller. Erst im Februar wurde Carsten Horn als neuer CEO engagiert.

Text: W&V Redaktion

6. Juli 2020

Wechsel vom Handel in die Systemgastronomie: Mike Schwanke.
Anzeige

Die Bremerhavener Fischspezialist Nordsee holt mit Mike Schwanke einen neuen Chief Commercial Officer. Er hat mit Beginn des Monats die Verantwortung für die Bereiche Marketing, Category Management, Einkauf sowie Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagement übernommen. Schwanke arbeitet zuletzt bei der  Drogeriemarktkette Müller. Dort war es er eineinhalb Jahre lang Marketing- und Digitalchef.

Der 48-Jährige bringt langjähriges Knowhow aus Marketing, Vertrieb und Retail mit. So war er vor seinem Engagement bei Müller Director Sales für TUI Cruises und Geschäftsführer beim Robinson Club.

Schwanke ist nicht die einzige hochkarätige Personalie, mit der Nordsee in diesem Jahr aufwartet. Seit Februar hat das Unternehmen mit Carsten Horn einen neuen CEO. Er sammelte Erfahrungen bei Unternehmen wie Max Bahr und Tchibo und war davor als Geschäftsführer für Cinemaxx tätig. Horn war es auch, der vor wenigen Wochen die Hamburger Agentur Fluent als neue Leadagentur verpflichtete.

Das 1896 gegründete Franchise-Unternehmen Nordsee, das in Deutschland 320, in Österreich 33 und im restlichen Europa weitere 26 Filialen betreibt, erwirtschaftet mit seinen etwa 5300 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 335 Millionen Euro.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige