Anzeige

Vielfalt
NRW macht sich für Zuwanderung stark

Von Out of Home bis hin zu Veranstaltungen mit prominenten Vorbildern: Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich durch Vielfalt bereichert und startet die Aktion #IchDuWirNRW.

Text: W&V Redaktion

10. Oktober 2019

Einheimische und Zuwanderer: In der Kampagne #IchDuWirNRW kommen alle zu Wort.
Anzeige

In Nordrhein-Westfalen gibt es nicht nur Eingeborene mit vielen Generationen als Vorfahren. Das Land besteht auch aus Einwanderern - das soll die Kampagne #IchDuWirNRW verdeutlichen. Umgesetzt wurde sie von Elements of Art für das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

In der Kampagne erzählen Vorbilder - mit oder ohne Migrationshintergrund - was sie mit NRW verbindet und wie sie es schafften, sich zu integrieren. Ziel der Kampagne ist es, die Themenfelder Einwanderung, kulturelle Vielfalt und Migration in der öffentlichen Wahrnehmung positiv zu besetzen. 

Das ist insbesondere in Zeiten von Populismus und rechter Hetze ein wichtiges Zeichen, findet Minister Joachim Stamp. "Wir stehen für eine offene und freiheitliche Gesellschaft. Zuwanderung kann unsere Gesellschaft enorm bereichern." Zu den zentralen Elementen der Kampagne zählen die Webpräsenz ichduwir.nrw, Imagefilme, die Konzeption von Veranstaltungsformaten mit prominenten Vorbildern sowie OoH-Plakate mit interaktiver Verlängerung in digitale und soziale Kanäle.

Anzeige