Anzeige

Marketing im Mittelstand
Nur für Profis: Conrad Electronics startet B-to-B-Shop

Der Elektrofachhändler Conrad Electronics startet einen B-to-B-Shop im Raum Köln und wendet sich damit an alle Berufsgruppen, die etwas mit Elektronik zu tun haben. Das Sortiment ist extra auf die Profis zugeschnitten.

Text: W&V Redaktion

30. Juni 2020

Mit einem bedruckten Laster wirbt Conrad für den neuen Profi-Service
Anzeige

Elektriker und Elektroniker, Anlagenmechaniker, Wartungsingenieure, Service- und Haustechniker, Monteure, Betreiber großer Gebäudekomplexe, Produktionsleiter, Facility Manager und alle, die im Raum Köln in den Bereichen Handwerk, Instandhaltung und Reparatur tätig sind: Sie alle haben ab 1. Juli 2020 eine neue Anlaufstelle – den Conrad B-to-B Shop im Medienpark Hürth. 

Zu einer funktionierenden Plattform gehören Menschen und Maschinen

"Wir haben unseren Kunden gut zugehört und bieten ihnen mit der Erweiterung unserer Sourcing Platform um einen B2B Shop das ideale Zusammenspiel von Menschen und Maschinen, das unserer Überzeugung nach entscheidend ist für eine zukunftsweisende Plattformökonomie", erläutert Ralf Bühler, CSO B-to-B bei Conrad Electronic, die strategische Ausrichtung hinter dem Pilot-Shop für Businesskunden. "Mit unserem ersten, ausschließlich für Geschäftskunden zugänglichen Shop gehen wir den Weg in Richtung B-to-B first konsequent und ermöglichen unseren Kunden die ideale Verzahnung dieser zwei Welten, die ihnen einfache, schnelle und umfassende Beschaffung aus einer Hand ermöglicht", so Ralf Bühler weiter.

Mehr zum Thema Marketing im Mittelstand gefällig? Auf der Suche  nach Antworten, wie es Marken wie Conrad Electronic schaffen, erfolgreich zu sein? Dann nehmen Sie an der W&V MAKE teil, der Marketingkonferenz für den Mittelstand. Am 16. Juli geht es in die dritte Runde, nach wie vor findet die Konferenz virtuell statt. Sichern Sie sich Ihr Ticket jetzt und seien Sie dabei, wenn spannende Marken, neue Cases und ungewöhnliche Keynote-Speaker ihr Wissen teilen.

Alles für den technischen Betriebsbedarf aus einer Hand

Einfach im Hinblick auf Lieferung, Abholung und Bezahlmöglichkeiten sowie unkompliziertes und direktes One-Stop-Shopping mit einer auf die Zielgruppe zugeschnittenen Produkt-Vorauswahl. Schnell im Sinne von Standort, Erreichbarkeit und zuverlässiger Verfügbarkeit. Und umfassend bezogen auf Qualität, Breite und Tiefe des Sortiments, auf flexible Bestellprozesse und  innovative Services sowie auf die persönliche Fachberatung. "Getreu dem Motto Test, Learn, Earn werden wir dieses neue Shop-Format im regen Austausch mit unseren Kunden prüfen, analysieren und weiterentwickeln und nach einer hoffentlich erfolgreichen Testphase von rund ein bis eineinhalb Jahren weiter ausrollen", schildert Ralf Bühler das weitere Vorgehen. 

Beratung und Lieferung auf die Baustelle

Eine weitere Besonderheit des Shops, der speziell an den Bedürfnissen der Zielgruppe orientiert ist: Die Kunden haben nicht nur die Möglichkeit, direkt vor Ort einzukaufen und sich beraten zu lassen, sondern die Conrad Businesskunden-Betreuer der Filiale in Hürth kommen für eine individuelle Beratung auch direkt in den Handwerksbetrieb. Und wenn die Zeit knapp oder Not am Mann ist, fahren die Conrad Experten sogar direkt auf die Baustelle, um dringend benötigte Teil zu liefern beziehungsweise mit technischem Know-how zu unterstützen. Außerdem gibt es im neuen B-to-B Shop die Möglichkeit, direkt vor Ort kleinere Reparaturen elektronischer Art vorzunehmen – das hierfür erforderliche Equipment wird in der Conrad Werkstatt bereitgestellt.

Bestellung und Abholung rund um die Uhr

Neben einem speziell auf Profis zugeschnittenen Sortiment bietet der Shop eine 24/7 Abholung an und verfügt auch über einen Lieferservice. Dazu kommen verschiedenen Bezahlmöglichkeiten von Rechnung über Finanzierung und Leasing.

Auch Werbemaßnahmen zur Einführung sind geplant. Der Conrad Truck fährt in den Eröffnungswochen Baustellen und Industriegebiete im Umkreis ab und agiert als fahrende Anzeige und Ort für Beratungsgespräche.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige