Anzeige

Internationale Aktion
Olympia-Verschiebung: Wie Nike die Sport-Pause füllt

Die großen Sportereignisse wie die Olympischen Spiele und die EM verschieben sich, die Ligen pausieren. Für diese vermeintlich sportlose Zeit hat sich die US-Marke Nike etwas ausgedacht.

Text: W&V Redaktion

24. März 2020

Anzeige

Die Olympischen Spiele in Tokio werden wegen der Corona-Pandemie ins Jahr 2021 verschoben. Und in diesem Jahr muss Nike zudem unter anderem auf die Fußball-Europameisterschaft verzichten. Damit fallen wichtige Events weg, zu denen das Unternehmen normalerweise ganz viele Spots und Aktionen produziert. 

Was macht also Nike? Die US-Marke entdeckt das Zuhausebleiben. In den Social-Media-Kanälen verkündet der Konzern: "If you ever dreamed of playing for millions around the world, now is your chance. Play inside, play for the world."

Die Idee für Nike stammt von Wieden + Kennedy Portland

Die Idee stammt von Wieden + Kennedy Portland. Obwohl den Menschen geraten wird, vor allem im trauten Heim zu bleiben, sollen sie sich dennoch bewegen. 

In den USA lockt das Unternehmen sogar damit, dass der Zugang zum Nike Premium Club jetzt kostenlos ist. Dort sollen die Nutzer Training-Material via Stream erhalten. Laut Nike gibt es über die App mehr als 180 Trainingseinheiten, inklusive Ernährungsberatung oder Motivationshilfen. 

Auch die hauseigenen Werbebotschafter spannt Nike ein. Dazu gehören unter anderem Mario Götze, Cristiano Ronaldo, Michael Jordan, Serena Williams und Tiger Woods.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige