Anzeige

Corporate Identity
Opel feilt schon wieder am Erscheinungsbild

Erst im Juli hatte Opel ein neues Markenbild vorgestellt. Jetzt geht es nochmal ums Äußere. Mit einem feineren Logo von Velocity McCann, einem leuchtenderen Gelb und einer neuen Schrift von Monotype.

Text: W&V Redaktion

30. November 2020

Anzeige

Das feiner gezeichnete Markenlogo, die neue Schrift "Opel Next" und das leuchtende Opel-Gelb sollen die Innovationskraft der Marke signalisieren. Die Rüsselsheimer Marke will damit moderner und mutiger rüberkommen.

"Unser Motto für die neue Ära ist ‚from cold to cool‘, sagt Xavier Duchemin, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Aftersales bei Opel. Wir übertragen die progressive deutsche Kultur in unseren neuen modernen Markenauftritt bei Opel."

Die Maßnahmen sind ein weiterer Schritt in der Entwicklung, die mit dem Konzeptfahrzeug Opel GT X Experimental begann. Die Studie zeigte bereits den neuen Opel-Blitz als Emblem am Fahrzeug. Die markante Signaturlinie war in leuchtendem Neongelb lackiert – daraus wurde nun das Opel-Gelb der erneuerten Corporate Identity.

Mit dem Opel Mokka präsentierte der Rüsselsheimer Hersteller im Juli das erste Serienauto mit dem neuen Opel-Gesicht – dem Vizor – und der neuen Cockpitgestaltung – dem so genannten Pure Panel.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Monotype liefert die Schriftsprache

Nun folgen die neue Farbe und die neue Schrift. Entwickelt wurde das Erscheinungsbild gemeinsam mit der Agentur Velocity McCann, die Schriftart "Opel Next" zusammen mit Monotype.

Das neue Erscheinungsbild wird in der ersten Jahreshälfte 2021 rund um den neuen Opel Crossland und den komplett neu entwickelten Opel Mokka sichtbar. Sie werden die ersten Serienautos im neuen Design sein.

Die Wortmarke Opel Next dient künftig als Basis für das Logo. Die Schrift besteht aus drei verschiedenen Varianten: light, regular und bold.

Das neue Erscheinungsbild wird sich in allen Bereichen widerspiegeln – von den Produkten über das Marketing bis zum Verkauf. Es wird über alle Kommunikationskanäle und Bereiche hinweg ausgerollt.

Der Opel Crossland


Autor: Rolf Schröter

Rolf interessiert sich prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders für alles, was mit Design und Auto zu tun hat. Auch wenn er selbst gar kein Auto besitzt.

Anzeige