Anzeige

#OpelOpen
Opels mehrsprachiger Selfie-Spot für ganz Europa

Unter dem Motto "OpelOpen" hat Velocity McCann aus dutzenden Selfie-Videos von Mitarbeitern aus ganz Europa einen Spot gezimmert. Sie erklären, warum die Opel-Händler weiterhin geöffnet haben.

Text: W&V Redaktion

14. April 2020

Der Clip entstand quasi kostenlos, teilt Opel mit.
Anzeige

"#OpelOpen" ist das Motto der neuen Kampagne von Opel. Dabei bekräftigen Händler und Opel-Mitarbeiter aus ganz Europa in Videostatements, dass sie weiterhin für ihre Kunden da sind. Aus 300 selbst gedrehten Filmbeiträgen ist so innerhalb von nur 72 Stunden ein Spot entstanden. Idee und Umsetzung stammen von der Opel-Agentur Velocity McCann. 

Die unkonventionelle Gestaltung des Films passt zur aktuellen Situation: Mit Selfie-Videos zumeist von Händlern, aber auch von Call-Center-Mitarbeitern aus 14 verschiedenen Ländern setzt das Unternehmen ein Statement, um füreinander da zu sein und gemeinsam der aktuellen Krise zu trotzen.

Hier der neue Spot, der auf den Social-Media-Plattformen von Opel zu sehen ist:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Mit unserer Kampagne sagen wir nicht nur, dass wir offen für unsere Kunden sind, sondern uns ihre Anliegen und die der Gemeinschaft wirklich wichtig sind", sagt Opel Deutschland-Chef Andreas Marx. "Die Opel-Händler arbeiten trotz der Krise und unter Berücksichtigung aller Hygieneanforderungen. Opel hält seine Kunden mobil, um ihnen in diesen schwierigen Zeiten wenigstens eine Sorge zu nehmen."

In einem zweiten Schritt sollen länderspezifische Videoclips produziert werden, die dann auf den lokalen Kanälen zu sehen sein werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige