Anzeige

Sharing Economy
Otto Now startet E-Scooter-Vermietung

Der Versandhändler präsentiert sein neues Mobilitätskonzept: Mit Otto Now können Nutzer einen E-Scooter mieten und damit in ganz Deutschland fahren.

Text: W&V Redaktion

17. Juli 2019

Otto Now startet E-Scooter-Vermietung.
Anzeige

Der Sharing-Anbieter Otto Now, Teil der Otto-Group, bringt in wenigen Wochen E-Scooter zur Miete auf den Markt. Über die Internetseite ottonow.de können Nutzer dann einen eigenen E-Scooter mieten.

39 Euro monatlich soll das Angebot kosten, Versicherung und Instandhaltung inklusive. Die Roller können laut Otto Now zudem unabhängig in ganz Deutschland genutzt werden.

"Mit unserem neuen Mobilitätskonzept möchten wir eine Alternative zum bisherigen E-Scooter-Verleih anbieten. Damit sind E-Scooter nicht nur einfach, sondern auch überall und jederzeit nutzbar", erklärt Sören Nilsson, Co-Founder von Otto Now.

Die erste Flotte der E-Scooter kommt voraussichtlich Ende August auf den Markt. Die angebotenen E-Scooter haben eine zehn Zoll Bereifung, eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und sind in maximal sechs Stunden aufgeladen.

Bereits seit 2016 verfolgt Otto das neue Sharing-Geschäftsmodell unter dem Label Otto Now und vermietet unterschiedliche Geräte und Möbel.


Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.

Anzeige