Anzeige

Connected Commerce
Otto und ECE vernetzen stationär und online

Der Online-Händler Otto und der Shopping-Center-Betreiber ECE vernetzen den stationären und den digitalen Handel. Die beiden gründen zusammen eine Handelsplattform.

Text: W&V Redaktion

7. August 2019

ECE-CEO Alexander Otto und Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender Otto Group, präsentieren das Joint-Venture Stocksquare.
Anzeige

So kann Online-und stationärer Handel zusammenwachsen. Der Onlinehändler Otto gründet mit ECE, dem Betreiber von rund 90 Shopping-Centern in Deutschland, eine gemeinsame Handelsplattform. Das neue Joint Venture heißt Stocksquare mit Sitz in Hamburg und verbindet die Filialnetze stationärer Händler mit der Plattform Otto.de. Geschäftsführer sind Alexander Will und Sebastian Baumann

Vernetzung stationär und online

Stationäre Handelsunternehmen der Shopping-Zentren können so ihre Produkte auf Otto.de präsentieren. Ziel des Connected-Commerce-Konzeptes sei es, den Stationärhandel in den ECE-Centern und darüber hinaus durch zusätzliche Reichweite zu stärken und das Online-Angebot von Otto um lokale Bezugsquellen zu erweitern,  so die Unternehmen.

„Das Shoppingerlebnis der Zukunft findet online und offline gleichermaßen statt“, sagt Alexander Otto, CEO ECE. „Mit dem gemeinsamen Projekt bringen wir unser Wissen aus beiden Welten zusammen und stärken den stationären Handel durch zusätzliche Online-Reichweite.

20 000 Produkte zum Start auf otto.de integriert

Technisch knüpft das Connected-Commerce-Konzept an die bestehende „Digital Mall“-Technologie der ECE an, mit der Kunden die Warenverfügbarkeit auf den Websites der Center prüfen können. So können Kunden vor dem Besuch der Geschäfte auf otto.de bereits sehen, ob ein Artikel im Laden vorrätig ist. Künftig geplant ist auch ein Reservierungsservice und Online-Bezahlung. Auch eine taggleiche Lieferung aus dem Shopping-Center in den Umkreis soll es geben.

Den Anfang machen sechs Geschäfte mit rund 20 000 Artikeln, unter anderem die Mode-Marken Marc O'Polo, Brax, Reno und Ulla Popken sowie Sportscheck und Mytoys.

„Gemeinsam mit der ECE haben wir die Chance, in ganz Deutschland mit stationären Händlern und Marken zu kooperieren und das größte zusammenhängende Shopping-Center-Angebot in Deutschland mit otto.de zu vernetzen. “, sagt Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender Otto Group.

Anzeige