Anzeige

Filmakademie Baden-Württemberg
Peta und die "Horror-Farm": Schock-Video zu Halloween

Zu Halloween bringt Peta ein neues Schockvideo: Im Spot "Old MacDonald" geht es um eine "Horror-Farm". Gezeigt werden Ekelbilder aus dem Schlachthof.

Text: W&V Redaktion

25. Oktober 2018

Im "Old MacDonald"-Spot arbeitet Peta mit äußerst düsteren Bildern.
Anzeige

Zu den Klängen des Kinderliedes "Old MacDonald hat 'ne Farm" verwandelt sich im Peta-Spot ein idyllischer Bergbauernhof plötzlich in einen industriellen Massenbetrieb. Unter der Überschrift "Horror auf dem Bauernhof" werden dann Bilder von getöteten Tieren aus dem Schlachthof gezeigt. Der 75-Sekünder endet schließlich mit der Aufforderung: "Stoppt den Horror!" und dem Verweis auf das kostenlose Veganstart-Programm der Tierrechtsorganisation.

Produziert wurde der Film in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg aus Ludwigsburg (Produktion: Marvin Rössler; Regie: Max Christmann). Bei Peta selbst ist der Leiter Kreation Christian Coslar für das Projekt verantwortlich. Das Schockvideo wurde bereits von YouTube gesperrt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Im Streit um die Massentierhaltung wird freilich gerne übersehen, dass früher - gerade auf idyllischen Bergbauernhöfen - Nutztiere meist in dunklen, engen Ställen gehalten wurden. Kuh zu sein, war vor diesem Hintergrund früher nicht schöner als heute.

Tierrechtsorganisationen wie Peta kämpfen seit vielen Jahren für die Einführung subjektiver Rechte von Tieren: Nicht nur Menschen sollen demnach Träger subjektiver Rechte und Pflichten sein, sondern auch Tiere.

Anzeige