Anzeige

User Engagement
Plista integriert interaktive Elemente in Videowerbung

Mit dem neuen Branded Player & Shoppable Video der Plattform Plista können Werbetreibende direkt im Video mit ihren Nutzern interagieren.

Text: W&V Redaktion

18. November 2019

Mit dem neuen Branded Player & Shoppable Video der Plattform Plista können Werbetreibende direkt im Video mit ihren Nutzern interagieren.
Anzeige

Die Plattform für datengetriebenes Native Advertising Plista erweitert ihr Angebot: Mit dem neuen Werbeformat "Branded Player & Shoppable Video" soll sich Videowerbung einfach interaktiv gestalten lassen. Werbekunden können demnach zukünftig interaktive Elemente in ein Video einbetten, mit denen der User direkt interagieren kann.

Das Prinzip des neuen Werbeformats

Klickt der Nutzer auf die angezeigten Icons oder Call-to-Actions wird er beispielsweise auf eine themenspezifische Landingpage mit weiteren Informationen geleitet. Zudem kann das Video mit weiteren interaktiven Elementen wie 360°-Bildern, einem Countdown oder Galerien angereichert werden. Zur Sales-Unterstützung bietet das neue Format zudem die Möglichkeit, einen Produktkatalog im Video zu integrieren, um zusätzliche Leads zu gewinnen und die Performance ihrer Kampagne zu steigern.

Die interaktiven Elemente:

  • Scratching: Betrachter wischen mit der Maus über den Bildschirm und bringen bislang unsichtbare Inhalte oder Designelemente zum Vorschein – z. B. um die Preise bei einem Gewinnspiel zu präsentieren. 
  • Drag & Drop: User ziehen Designelemente von A nach B. So lassen sich etwa mit der Maus Artikel in einen Warenkorb legen.
  • Countdown: Mit der Einblendung eines Countdowns kann beim Nutzer zusätzliche Spannung aufgebaut werden. 
  • Multiple Clickout: Der User wird durch verschiedene Klicks von Video-Promos auf Landingpages geleitet.
  • 360°-Bilder: Einbettbare 360°-Bilder vermitteln dem Nutzer das Gefühl, auf Erkundungstour, beispielsweise in einem Store, zu gehen.
  • Galerie: Mit einer integrierbaren Bilder-Galerie, die vergleichbar mit dem Image-Karussell auf Instagram ist, können die Eindrücke zusätzlich vertieft werden.

Vom 360°-Bild bis zur Galerie

Alle Design-Elemente sind laut Plista frei anpassbar und können von Plista individuell ausgestaltet werden. Für die gezielte Ausspielung lässt sich der fertige Video-Content direkt in den Artikeln aus dem Plista Premium Publisher Inventar platzieren.

"Videos sind im Online-Marketing vom Nice-to-Have zum Must-Have geworden. Die Verweildauer ist deutlich höher als bei Textanzeigen oder grafischen Bannern, denn der Informationsgehalt von Video-Content ist sehr hoch", sagt Michel Gagnon, Global Managing Director bei Plista. "Mit der Integration interaktiver Elemente in ihre Videos gehen Werbende noch einen Schritt weiter. Die Erfahrung zeigt: Die Möglichkeit, auf Links zu klicken und Zusatzinformationen einzuholen, steigert die Aufmerksamkeitsrate beim Publikum noch einmal deutlich. In der Regel werden Videos mit Interaktionsangeboten bis zum Ende angeschaut. Das macht sie zu einem äußerst erfolgreichen Marketing-Tool."

Das neue Werbeformat ist ab sofort verfügbar. Plista muss sich unter anderem gegen die Weltmarktführer für Empfehlungsmarketing Taboola und Outbrain behaupten, die im Oktober verkündet hatten, zukünftig gemeinsame Sache zu machen.

Anzeige