Anzeige

W&V Chefredaktions-Talk
Porsche, Telekom, Canyon & S4 Capital auf der W&V-Bühne

Sportmarketing ist der Fokus des 4. W&V Chefredaktions-Talks. Neben den Lovebrands Porsche, Canyon, MightyHive und Deutsche Telekom freuen wir uns auf den Skirennfahrer Aksel Lund Svindal.

Text: Anonymous User

25. Februar 2021

Rolf Schröter und Verena Gründel laden zum W&V Chefredaktions-Talk.
Anzeige

2021 steht uns ein besonders spannendes Sportjahr bevor. Mindestens genauso spannend sind die Gäste unseres vierten virtuellen W&V Chefredaktions-Talks, bei dem sich (fast) alles um Sport dreht. Sie können live und kostenlos dabei sein. Wie jeden ersten Dienstag im Monat sprechen Verena Gründel und Rolf Schröter aus der Chefredaktion mit ihren Gästen über Themen, die die Marketing- und Medienwelt bewegen.

Am 2. März ab 17 Uhr werden Michael Mauer, Designchef von Porsche und Ausnahmeskifahrer Aksel Lund Svindal über eine ganz besondere Marke-Testimonial-Beziehung sprechen. Ohne die Begeisterung der beiden für dieselben Sportarten wäre diese Beziehung nicht möglich gewesen.

Nina Haller wird im Namen von Martin Sorrell und dessen Firma S4 Capital die Agentur MightyHive in Deutschland aufbauen. Was sie für Deutschland plant, wird sie im Gespräch erzählen.

Stephan Althoff, der unter anderem das Konzernsponsoring der Deutsche Telekom leitet, wird die Frage beantworten, wie man Sportsponsing plant, wenn nicht einmal sicher ist, ob die großen Sportevents überhaupt stattfinden. 

Zum Abschluss berichtet Thorsten Lewandowski, Sprecher bei Canyon Bicycles, wie die Marke Canyon aus dem Profisport heraus eine deutsche Fahrraderfolgsgeschichte erschaffen hat und warum für den Erfolg mutiger Wandel in Kombination mit Haltung so wichtig ist. 

Melden Sie sich hier kostenlos an und seien Sie beim W&V Chefredaktions-Talk dabei.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Sie haben ein Event verpasst? Die vergangenen Episoden des W&V Chefredaktions-Talks können Sie sich anschließend im Webcast (Episode 1, 2 und 3) und im Nachgang als Podcast auf iTunes, Spotify und Soundcloud anhören. 


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige