Anzeige

Rebranding
Reckitt Benckiser wird zu Reckitt

Die Marken Sagrotan, Durex oder Vanish kennen die meisten Verbraucher. Den Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser hingegen nicht. Das will der Hersteller ändern - mit einer neuen Corporate Identity.

Text: Anonymous User

24. März 2021

Reckitt verpasst sich einen neuen Look
Anzeige

Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser verpasst sich eine neue Corporate Identity. In der Umbenennung in Reckitt sieht die Mutter von Brands wie Sagrotan, Nurofen, Durex, Finish oder Vanish einen wichtigen Meilenstein der laufenden Transformation des Unternehmens hin zu nachhaltigem Wachstum. Das Unternehmen, vor rund 200 Jahren gegründet, hat seine Wurzeln in Deutschland. Die neue Markenidentität und Ikonographie sollen einen höheren Wiedererkennungswert haben und den Unternehmens-Purpose widerspiegeln, der darauf abzielt zu schützen, zu heilen und zu pflegen, um jedem eine sauberere und gesündere Welt zu ermöglichen.

"Der Name Reckitt reflektiert die weit verbreitete Verwendung unseres Firmennamens. Er ist einfacher, klarer und einprägsamer, bewahrt aber zugleich die positiven Assoziationen mit der Historie des Unternehmens", so Miguel Veiga-Pestana, SVP Corporate Affairs & Sustainability von Reckitt. Und Jo Osborn, VP International Communications and Corporate Brand, fügt hinzu: "Wir verkaufen jeden Tag mehr als 20 Millionen unserer bewährten Produkte, doch das Unternehmen hinter all diesen Marken ist weitaus weniger bekannt. Unsere neue Markenidentität Reckitt wird uns helfen, unserer Unternehmensvision auf kraftvolle, wirkungsvolle und konsequente Art und Weise weltweit Ausdruck zu verleihen. "Das umfassende Rebranding, einschließlich der neuen visuellen Corporate Identity, wurde von der Agentur Conran Design Group, die zum Havas Netzwerk gehört, entwickelt und betreut. Das Rebranding wird ab sofort über alle Touchpoints und Plattformen von Reckitt ausgerollt - intern und extern, physisch und digital.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das Rebranding umfasst:

- Neuer Name und neues Logo: Das R im Herzen des Symbols steht für Einheit, Stärke und den unermüdlichen Einsatz für unsere Werte: zu schützen, zu heilen und pflegen. Es verkörpert die Rolle von Reckitt in der Welt als Partner und Katalysator für positiven Wandel. Das muschelartige Element des Logos vermittelt ein Gefühl von Schutz und verweist auf die Natur.

- Weiterentwickelte Farbpalette: Das "Energy Pink" ist die markante, unverwechselbare Farbe des neuen Unternehmenslogos. Die sekundären Farben sind von unseren Marken inspiriert und stehen im Einklang mit unserer Vision einer sauberen, gesünderen Welt.

- Maßgeschneiderte Typografie: Die neue, speziell gestaltete Schriftart "Energy" unterstützt dabei, wichtige Botschaften mit mehr Klarheit, Selbstbewusstsein und Wirkung zu vermitteln.

Die Implementierung der neuen Marke wird über einen Zeitraum von drei Jahren erfolgen. Sie erfolgt im Rahmen der natürlichen Austauschzyklen des Unternehmens, um den Übergang möglichst kosteneffizient zu stemmen.

Das Imagevideo zum Rebranding:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige