Anzeige

US-Wahl
Reddit sagt: US-Bürger, geht wählen!

Das Community-Netzwerk Reddit investiert pünktlich zur US-Wahl in eine Markenkampagne. Die Agentur R/GA San Francisco greift dabei Parallelen zwischen den Reddit-Inhalten und dem "wirklichen" Leben auf.

Text: W&V Redaktion

8. September 2020

Reddit plakatiert unter anderem in New York.
Anzeige

Die US-Präsidentschaftswahl stehen am 3. November 2020 an - das dürften viele Menschen bereits mitbekommen haben. Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden treten gegeneinander an.

Reddit nutzt die Wochen vor dem Urnengang für die allererste Markenkampagne der Plattform. Sie ist Teil der umfassenden Initiative "Up the Vote", in deren Rahmen das Community-Netzwerk die US-Bürger auffordert, ihre Stimme abzugeben.

Der Auftritt stammt von der Agentur R/GA San Francisco - und zeigt Parallelen zwischen den Reddit-Inhalten und dem wirklichen Leben.

"Täglich geben Nutzer mehr als 165 Millionen Stimmen auf Reddit ab, um zu ermitteln, welche Inhalte am meisten gefeiert werden und welche bei ihnen durchfallen. Daran anschließend fordert unsere neue Kampagne die über 130.000 aktiven Reddit-Communitys sowie die gesamte Bevölkerung dazu auf, diese Leidenschaft auch für die Wahlen im echten Leben aufzubringen und so gemeinsam die Zukunft zu gestalten", so Chris Polychronopoulos, Executive Creative Director bei R/GA San Francisco.

Bis zum Wahltag schaltet die Marke Anzeigen in OOH, Print, Online und In-Ad-Displays in großen US-Städten."Obwohl dies ursprünglich nicht so geplant war, erscheint es uns angemessen, dass sich unsere erste Marketingkampagne auf etwas konzentriert, das typisch für Reddit ist und zugleich einen positiven Effekt für eine größere, reale Community mit sich bringt", sagt Roxy Young, VP of Marketing bei Reddit. 

Die "Up The Vote"-Initiative von Reddit umfasst unter anderem auch die Expertenreihe "Ask Me Anything" zu Wahlgesetzen und eine Aktion zum Nationalen Tag der Wählerregistrierung. Reddit wird seinen US-Mitarbeitern am Wahltag frei geben. In fast allen US-Staaten muss man sich ein paar Wochen vor dem 3. November registrieren lassen, um an der Wahl teilzunehmen.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige